Triumph in Madrid

Champions-League-Sieger Klopp: "Fühlt sich richtig gut an"

+
Gewann als fünfter deutscher Trainer die Königsklasse: Liverpool-Coach Jürgen Klopp. Foto: Jan Woitas

Sechs Endspiele nacheinander hatte Jürgen Klopp bis zu diesem Abend verloren. Nach dem 2:0-Sieg gegen Tottenham Hotspur ist der Trainer des FC Liverpool endlich Champions-League-Sieger. Für seine Spieler freut er sich dabei deutlich mehr als für sich selbst.

Madrid (dpa) - Zum ersten Mal in seiner Trainerkarriere hat Jürgen Klopp die Champions League gewonnen. Nach dem 2:0-Endspiel-Sieg gegen Tottenham Hotspur sprach der Coach des FC Liverpool bei der Pressekonferenz in Madrid über diesen Triumph.

Herr Klopp, was hat in diesem Spiel den Unterschied gemacht zwischen beiden Teams?

Jürgen Klopp: Das Resultat, ganz offensichtlich. Wir haben schon häufiger besser Fußball gespielt als heute. Und beide Mannschaften mussten auch mit der Pause von drei Wochen nach dem letzten Spiel in der Liga klarkommen. Aber ich möchte nicht erklären, warum wir gewonnen haben. Ich will nur genießen, dass wir gewonnen haben.

Wie fühlen Sie persönlich sich jetzt?

Klopp: Ich bin sehr glücklich über die Jungs, das ist mein Hauptgefühl. Es fühlt sich richtig gut an, aber ich selbst bin deutlich ruhiger, als ich das von diesem Moment immer erwartet habe. Die letzten sechs Male sind meine Spieler und ich alle mit der Silbermedaille in den Urlaub geflogen. Das war nicht so cool. Aber deshalb weiß ich auch besser als jeder andere, wie Tottenham sich jetzt fühlt. Sie haben auch eine tolle Saison gespielt.

Trotzdem: Wie wichtig ist dieser Sieg für Sie persönlich, nachdem Sie zuvor sechs Endspiele nacheinander mit ihren Teams verloren hatten?

Klopp: Ich weiß: Gestern haben wir hier noch über meine vermeintlich unglückliche Karriere gesprochen. Ich habe gedacht: Ja, die Leute können das so sehen. Aber es hat sich für mich nie so angefühlt. Es war für mich persönlich nicht so wichtig, den Pokal zu berühren. Aber ich freue mich über alle Bilder, in denen meinen Spieler ihn in der Hand halten. Mit diesem Pokal nach Liverpool zu kommen, ist großartig. Mein Leben ist deutlich besser, als ich das jemals erwartet hatte. Klar: Ich bin glücklich. Ich habe so viele Silbermedaillen. Jetzt habe ich daneben eine weitere Goldmedaille.

Werden Sie und Ihr Team es im nächsten Jahr in Istanbul zum dritten Mal nacheinander in ein Champions-League-Endspiel schaffen?

Klopp (lacht): Ich habe der UEFA schon gesagt: Wir sind nächstes Jahr wieder da. Diese Gruppe ist immer noch am Anfang. Das ist ein Team in einem wundervollen Alter. Die haben die beste Zeit ihrer Karriere immer noch vor sich. Und jetzt können wir sagen: 97 Punkte in der Liga sind unglaublich. Und jetzt noch der Gewinn der Champions League am Ende eines so langen Wegs. Wir haben es geschafft. Ich hatte gerade Pep Guardiola (Trainer von Manchester City) am Telefon. Wir haben uns versprochen, uns auch nächste Saison wieder gegenseitig in den Hintern zu treten. Wir werden wieder alles versuchen und sehen, ob wir wieder etwas gewinnen können.

Homepage des Champions League

Homepage der Tottenham Hotspur

Homepage des FC Liverpool

Die Geschichte der Champions League

Die bisherigen Champions-League-Finals

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Copa America: Fan mit Riesen-Dekolleté lässt tief blicken - hier fällt fast was raus

Copa America: Fan mit Riesen-Dekolleté lässt tief blicken - hier fällt fast was raus

Geldsegen Champions League? So viel Preisgeld wartet auf den FC Bayern

Geldsegen Champions League? So viel Preisgeld wartet auf den FC Bayern

Ousmane Dembélé plant seine Zukunft: Berater macht Bayern klare Ansage

Ousmane Dembélé plant seine Zukunft: Berater macht Bayern klare Ansage

Bundesliga-Spielplan: Eintracht startet am Sonntagnachmittag in die neue Saison 

Bundesliga-Spielplan: Eintracht startet am Sonntagnachmittag in die neue Saison 

Toni Kroos: Markus Lanz leistet sich peinliche Panne bei TV-Talk mit Fußball-Star - der reagiert schlagfertig

Toni Kroos: Markus Lanz leistet sich peinliche Panne bei TV-Talk mit Fußball-Star - der reagiert schlagfertig

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren