Klare Worte beim Münchner Konkurrent

BVB-Coach Rose reagiert bei Frage nach FC Bayern genervt - „Ein Running Gag“

Borussia Dortmund kann in der Bundesliga nicht am FC Bayern dranbleiben. Als BVB-Trainer Marco Rose auf die Münchner angesprochen wird, ist er nicht begeistert.

München/Köln - Es waren noch vier Punkte Rückstand. Das war vor dem 27. Spieltag der Fußball-Bundesliga*. Vier Zähler lag Borussia Dortmund* hinter dem FC Bayern, bei dem zudem die Diskussionen um den nicht verlängerten Vertrag von Robert Lewandowski für reichlich Unruhe im Umfeld sorgen.

Borussia Dortmund: Rückstand des BVB auf den FC Bayern ist wieder gewachsen

Die Chance wäre also da gewesen für den BVB, zu den Münchnern aufzuschließen. Doch dann gewann der deutsche Bundesliga-Rekordmeister* 4:0 (3:0) gegen Union Berlin. Und Dortmund holte beim 1. FC Köln nur ein 1:1. Auf der Pressekonferenz hinterher wurde Borussia-Trainer Marco Rose einmal mehr darauf angesprochen, ob es das jetzt war mit der Verfolgungsjagd auf den übermächtig wirkenden FC Bayern München. Schließlich wuchs der Rückstand wieder auf sechs Punkte an. Der 45-jährige Sachse reagierte daraufhin wenig begeistert in der Antwort, wenn nicht sogar etwas dünnhäutig.

„Ich habe es gerade draußen im Interview gesagt: Ich spiel das Spiel gerne mit. Dann verlieren wir wieder, und es heißt - verkackt! Dann gewinnen wir wieder und die Bayern stolpern. Und dann bekomme ich die Frage gestellt: Ja, seid ihr wieder dabei - dicke? Das ist ja ein Running Gag mittlerweile. Also wir sind gerne oben dabei und wir wollen Fußballspiele gewinnen. Und heute haben wir nicht gewonnen, deshalb sind wir sehr enttäuscht“, meinte Rose.

Wir wollen versuchen, das Maximum aus der Saison herauszuholen.

BVB-Trainer Marco Rose

Die Folge aus nicht gewonnen Fußballspielen sei, „dass der Abstand zu Bayern München wächst. Wie an dem Spieltag. Es gab aber auch schon Spieltage wie letzte Woche, wo wir näher rangekommen sind. Wir haben jetzt noch sieben Spiele nach der Länderspielpause“, referierte er weiter und erklärte: „Wenn wir aus der Länderspielpause rauskommen, haben wir Leipzig zu Hause. Volles Haus in Dortmund. Wir wollen versuchen, das Maximum aus der Saison herauszuholen.“

Borussia Dortmund: In der Bundesliga wieder sechs Punkte hinter dem FC Bayern

Seiner Mannschaft wollte Rose nach dem neuerlichen Punktverlust keinen Vorwurf machen. „Meine Jungs haben heute alles rausgefeuert nach einer intensiven englischen Woche“, sagte er: „Was Einstellung und Haltung betrifft, muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment machen. Auch wenn wir natürlich enttäuscht sind, weil wir gerne gewonnen hätten.“ (pm) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © IMAGO / Moritz Müller

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schließt sich Lücke im WM-Kader beim DFB-Team? „Er könnte der viel zitierte Überraschungskandidat sein“
Schließt sich Lücke im WM-Kader beim DFB-Team? „Er könnte der viel zitierte Überraschungskandidat sein“
Schließt sich Lücke im WM-Kader beim DFB-Team? „Er könnte der viel zitierte Überraschungskandidat sein“
VfB Stuttgart gegen VfL Wolfsburg im Liveticker: Silas dreht auf, trifft aber nur die Latte
VfB Stuttgart gegen VfL Wolfsburg im Liveticker: Silas dreht auf, trifft aber nur die Latte
VfB Stuttgart gegen VfL Wolfsburg im Liveticker: Silas dreht auf, trifft aber nur die Latte
Werder Bremen gegen Gladbach im Live-Ticker - Bundesliga-Topspiel live!
Werder Bremen gegen Gladbach im Live-Ticker - Bundesliga-Topspiel live!
Werder Bremen gegen Gladbach im Live-Ticker - Bundesliga-Topspiel live!

Kommentare