Neuzugänge überrascht

Rose-Aus beim BVB: Adeyemi und Schlotterbeck völlig unvorbereitet

Die BVB-Neuzugänge Nico Schlotterbeck und Karim Adeyemi, das Wappen und der Signal Iduna Park
+
Das Rose-Aus beim BVB überraschte die Neuzugänge Nico Schlotterbeck und Karim Adeyemi.

Karim Adeyemi und Nico Schlotterbeck sind überrascht vom Rose-Aus beim BVB. Ein Neuzugang bedauert den Trainer-Abschied besonders.

Dortmund – Sie spielen in der kommenden Saison bei Borussia Dortmund, wissen aber noch nicht, wer ihr Trainer sein wird. RUHR24 weiß: Das Rose-Aus beim BVB traf Karim Adeyemi und Nico Schlotterbeck völlig unvorbereitet.

Einer der beiden Neuzugänge zeigte sich sogar ziemlich enttäuscht. Marco Rose und der Verein hatten kürzlich gemeinsam entschieden, künftig getrennte Wege zu gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Neuer Lewandowski-Nachfolger im Gespräch – die Bayern hätten bei ihm ein Ass im Ärmel
Neuer Lewandowski-Nachfolger im Gespräch – die Bayern hätten bei ihm ein Ass im Ärmel
Neuer Lewandowski-Nachfolger im Gespräch – die Bayern hätten bei ihm ein Ass im Ärmel
BVB-Verteidiger Mateu Morey nach langer Verletzungspause zurück - und jetzt?
BVB-Verteidiger Mateu Morey nach langer Verletzungspause zurück - und jetzt?
BVB-Verteidiger Mateu Morey nach langer Verletzungspause zurück - und jetzt?
Wegen Cristiano Ronaldo: Wechselt Robert Lewandowski doch nicht nach Barcelona?
Wegen Cristiano Ronaldo: Wechselt Robert Lewandowski doch nicht nach Barcelona?
Wegen Cristiano Ronaldo: Wechselt Robert Lewandowski doch nicht nach Barcelona?
Barça-Boss nennt wohl erstmals Schmerzgrenze für Lewandowski-Transfer
Barça-Boss nennt wohl erstmals Schmerzgrenze für Lewandowski-Transfer
Barça-Boss nennt wohl erstmals Schmerzgrenze für Lewandowski-Transfer