Remis gegen Zweitligisten

BVB mit schwachem Abschlusstest - Gündogan verletzt

+
Ilkay Gündogan musste beim letzten Testspiel des BVB vor Rückrundenstart verletzt in die Kabine.

Düsseldorf - Borussia Dortmund hat im abschließenden Testspiel vor dem Rückrunden-Start in der Bundesliga kein Selbstvertrauen tanken können.

Am Samstag musste sich das Team von Trainer Jürgen Klopp gegen den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf mit einem 1:1 (0:1) begnügen. Eine Woche vor dem Punktspiel gegen Bayer Leverkusen belastete zudem eine Verletzung von Ilkay Gündogan die Stimmung beim Tabellen-17. der Bundesliga. Der Mittelfeldspieler musste in der 30. Minute wegen muskulärer Probleme am Oberschenkel ausgewechselt werden und sich in der Kabine behandeln lassen.

Vor 23 699 Zuschauern in der Düsseldorfer Arena agierte der BVB über weite Strecken verunsichert und leistete sich viele Fehlpässe im Aufbau. Besser machte es der Zweitligist, der erst am 8. Februar in Karlsruhe seine nächste Pflichtpartie bestreitet. Joel Pohjanpalo (41. Minute) schloss vor der Pause eine gute Kombination über Michael Liendl und Charlison Benschop zum 1:0 ab.

Die Fortuna erarbeitete sich auch in der Folge einige Vorteile, nutzte aber weitere Torchancen nicht. Für die Dortmunder, bei denen Angreifer Henrich Mchitarjan nach auskurierter Verletzung ab der 72. Minute sein Comeback feierte, erzielte Jakub Blaszczykowski (81.) per Foulelfmeter den Ausgleich.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Ticker: Deutschland siegt in turbulenter Partie gegen Australien
Ticker: Deutschland siegt in turbulenter Partie gegen Australien
Ticker: Deutsche U21 siegt trotz vergebenem Elfmeter
Ticker: Deutsche U21 siegt trotz vergebenem Elfmeter
Champions League bei Sky und DAZN: So kompliziert wird die Aufteilung der Spiele
Champions League bei Sky und DAZN: So kompliziert wird die Aufteilung der Spiele
"Bild": Transfer von Köln-Star Modeste nach China perfekt
"Bild": Transfer von Köln-Star Modeste nach China perfekt
Cristiano Ronaldo zu Bayern? Jetzt spricht Rummenigge
Cristiano Ronaldo zu Bayern? Jetzt spricht Rummenigge