Schnitt gesteigert

BVB bleibt Spitzenreiter bei den Zuschauern

+
Durchschnittlich 80.391 Zuschauer verfolgen die Heimspiele des BVB.

Dortmund - Borussia Dortmund bleibt vor dem FC Bayern - zumindest bei den Zuschauern. Der BVB steigerte jetzt seinen Zuschauerschnitt.

Pokalfinalist Borussia Dortmund schreibt in der Fußball-Bundesliga weiter Geschichte. Am Saisonende wird der BVB das 17. Jahr in Folge die meisten Besucher im heimischen Stadion begrüßt haben. Zuletzt wurde Bayern München, das damals seine Heimspiele im alten Olympiastadion austrug, in der Spielzeit 1997/98 als Zuschauer-Krösus registriert.

Im Liga-Heimspiel am kommenden Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen Hertha BSC wird der Signal Iduna Park in der laufenden Saison zum 14. Mal mit 80.667 Besucher ausverkauft sein. 4.500 Fans kommen aus Berlin.

Der Zuschauerschnitt von derzeit 80.391 Besuchern pro Heimspiel liegt damit um 100 Zuschauer höher als im Vorjahr, obwohl zum Heim-Derby gegen Schalke 04 aus Sicherheitsgründen über 1.000 Plätze leer geblieben waren.

SID

Kommentare

Meistgelesen

„Sie sollte professionell bleiben“: Kritik an ARD-Kommentatorin nach DFB-Debüt
„Sie sollte professionell bleiben“: Kritik an ARD-Kommentatorin nach DFB-Debüt
DFL investiert 1,8 Millionen Euro für Videoassistent
DFL investiert 1,8 Millionen Euro für Videoassistent
Milan-Interesse an Sanches - Kein Lewandowski-Ersatz
Milan-Interesse an Sanches - Kein Lewandowski-Ersatz
Sven Bender wechselt vom BVB zu Bayer Leverkusen
Sven Bender wechselt vom BVB zu Bayer Leverkusen
Das sind die 20 schlechtesten Sekunden in der Fussball-Geschichte
Das sind die 20 schlechtesten Sekunden in der Fussball-Geschichte