Bayer Leverkusen kauft Papadopoulos

+
Kyriakos Papadopoulos bleibt nun sicher bei Bayer Leverkusen. Foto: Rolf Vennenbernd

Leverkusen (dpa) - Fußballprofi Kyriakos Papadopoulos bleibt bei Bayer Leverkusen. Der Champions-League-Qualifikant einigte sich mit dem Bundesligakonkurrenten Schalke 04 auf einen endgültigen Wechsel des Griechen.

Der Innenverteidiger unterschrieb nach Bayer-Angaben vom Sonntag einen Vertrag bis 2020. Bislang hatte Schalke den 23-Jährigen an die Rheinländer nur verliehen. Im Gespräch ist eine Ablösesumme von 5,5 Millionen Euro.

"Ich freue mich sehr darüber, dass es geklappt hat", sagte Papadopoulos. Er freue sich auf seine Zukunft "in dieser tollen Mannschaft, mit der wir noch einiges bewegen und erreichen können".

Bayer-Sportdirektor Rudi Völler hält viel von dem Griechen: "Kyriakos Papadopoulos hat in der abgelaufenen Spielzeit angedeutet, welche Qualität er auf der Innenverteidiger-Position mitbringt." Papadopoulos' Kampfgeist, Leidenschaft und totale Hingabe "waren beeindruckend", ergänzte Völler mit Blick auf die vergangene Saison.

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

„Sie sollte professionell bleiben“: Kritik an ARD-Kommentatorin nach DFB-Debüt
„Sie sollte professionell bleiben“: Kritik an ARD-Kommentatorin nach DFB-Debüt
DFL investiert 1,8 Millionen Euro für Videoassistent
DFL investiert 1,8 Millionen Euro für Videoassistent
Milan-Interesse an Sanches - Kein Lewandowski-Ersatz
Milan-Interesse an Sanches - Kein Lewandowski-Ersatz
Sven Bender wechselt vom BVB zu Bayer Leverkusen
Sven Bender wechselt vom BVB zu Bayer Leverkusen
Das sind die 20 schlechtesten Sekunden in der Fussball-Geschichte
Das sind die 20 schlechtesten Sekunden in der Fussball-Geschichte