Spurs ziehen davon

Trotz Özil-Tor: Arsenal strauchelt in Manchester

+
Der zweite Streich: ManUnited-Talent Marcus Rashford (M.) trifft kurz nach seinem Führungstor auch zum 2:0 gegen den FC Arsenal, deren Keeper Petr Cech fliegt vergeblich.

Manchester - Der FC Arsenal muss im Titelrennen einen herben Rückschlag hinnehmen. Bei Manchester United verlieren die Londoner um Mesut Özil auch wegen eines treffsicheren Talents.

Trotz seines fünften Saisontores hat Fußball-Weltmeister Mesut Özil mit dem FC Arsenal einen schmerzhaften Rückschlag im Kampf um den englischen Meistertitel einstecken müssen. Die Gunners unterlagen bei Manchester United 2:3 (1:2) und liegen nach 27 Spielen wieder fünf Punkte hinter Spitzenreiter Leicester City zurück.

Hartnäckigster Verfolger der Überraschungsmannschaft um Ex-Nationalspieler Robert Huth, die am Samstag ein 1:0 (0:0) gegen Norwich City vorgelegt hatte, ist Tottenham Hotspur. Der Achtelfinalgegner von Borussia Dortmund in der Europa League bezwang Swansea City mit 2:1 (0:1) und hat lediglich zwei Zähler Rückstand.

United-Talent Rashford schnürt Doppelpack

Wunderkind Marcus Rashford, der ManUnited schon beim 5:1 in der Europa League gegen den FC Midtjylland mit zwei Toren vor dem Aus gerettet hatte, traf auch bei seinem Debüt in der Premier League doppelt - innerhalb von drei Minuten (29. und 32.). Danny Welbeck verkürzte nach einer Flanke von Özil per Kopf für die Gunners (40.). 

Doch Ander Herrera stellte nach Vorarbeit von Rashford den alten Abstand wieder her (65.). Özil traf per Nachschuss und machte es noch einmal spannend (69.). Weltmeister Per Mertesacker saß auf der Bank. 

An der White Hart Lane gerieten die Spurs durch ein Tor von Alberto Paloschi in Rückstand (19.). Aber Nacer Chadli (70.) und Danny Rose (77.) drehten mit einem Doppelschlag das Spiel zugunsten des Tabellenzweiten.

sid

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Bundesliga: Anstoßzeiten ändern sich - so plant die DFL

Bundesliga: Anstoßzeiten ändern sich - so plant die DFL

FC Bayern München - Eintracht Frankfurt heute live im TV und als Livestream

FC Bayern München - Eintracht Frankfurt heute live im TV und als Livestream

Moderatorin abgeschossen: Fiese TV-Szene bei der Europa League

Moderatorin abgeschossen: Fiese TV-Szene bei der Europa League

Manfred Burgsmüller ist tot: BVB-Bosse Watzke und Rauball erinnern sich - nur eine Sache fehlte ihm

Manfred Burgsmüller ist tot: BVB-Bosse Watzke und Rauball erinnern sich - nur eine Sache fehlte ihm

Auch mit 40 ist noch nicht Schluss „Der ewige Pizarro“ hängt noch ein Jahr dran

Auch mit 40 ist noch nicht Schluss „Der ewige Pizarro“ hängt noch ein Jahr dran

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren