Vertrag verlängert

Bis zur WM 2018: Herzog bleibt Klinsis Co-Trainer

+
Andreas Herzog (links) bleibt Co-Trainer von US-Nationalcoach Jürgen Klinsmann.

Salzburg - Andreas Herzog bleibt bis zur WM 2018 Co-Trainer von Jürgen Klinsmann bei der amerikanischen Fußball-Nationalmannschaft.

„Mein Vertrag wird um vier weitere Jahre verlängert. Da bin ich sehr stolz drauf“, sagte der ehemalige österreichische Nationalspieler am Montagabend beim Fernsehsender „ServusTV“. Herzog wird damit die Zusammenarbeit mit dem deutschen Cheftrainer Klinsmann fortsetzen. Details über seinen Vertrag wurden vorerst nicht bekannt.

„Der Fußball in den USA hat nie diese Anerkennung gehabt. Das hat sich durch die Weltmeisterschaft geändert“, sagte der 45-Jährige. Diese Entwicklung müsse genutzt werden, es müsse „in naher Zukunft einen Wettbewerb wie die Champions League in den USA geben, sodass die US-amerikanischen Mannschaften stärker werden“, forderte er. Die Amerikaner hatten bei der WM in Brasilien das Achtelfinale erreicht und waren in der Verlängerung mit 1:2 an Belgien gescheitert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Meistgelesen

Aubameyang soll um Freigabe gebeten haben: Für 70 Millionen zu Arsenal?
Aubameyang soll um Freigabe gebeten haben: Für 70 Millionen zu Arsenal?
"Ich erkenne ihn nicht wieder": Aubameyang treibt Provokationen auf die Spitze
"Ich erkenne ihn nicht wieder": Aubameyang treibt Provokationen auf die Spitze
„Affenzirkus“ um Aubameyang? kicker entschuldigt sich bei BVB-Profi
„Affenzirkus“ um Aubameyang? kicker entschuldigt sich bei BVB-Profi
"EGOmeyang" beim BVB vor dem Aus
"EGOmeyang" beim BVB vor dem Aus
Aubameyang kickt in Soccerhalle - während der BVB gegen Hertha BSC spielte
Aubameyang kickt in Soccerhalle - während der BVB gegen Hertha BSC spielte