Formel 1

Rosberg holt Pole Position in Ungarn vor Hamilton

 
1 von 5
Nico Rosberg (Mitte) feiert seine Pole-Position mit Teamkollegen Lews Hamilton (links), der Zweiter wurde. Dritter wurde Daniel Ricciardo von Red Bull Racing.
Hungarian Formula One Grand Prix
2 von 5
Qualifying in Ungarn - Bilder
Hungarian Formula One Grand Prix
3 von 5
Qualifying in Ungarn - Bilder
Hungarian Formula One Grand Prix
4 von 5
Qualifying in Ungarn - Bilder
Hungarian Formula One Grand Prix
5 von 5
Qualifying in Ungarn - Bilder

Budapest - WM-Spitzenreiter Nico Rosberg hat sich die Pole Position für den Großen Preis von Ungarn gesichert - und Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton (England) auf Platz zwei verwiesen.

WM-Spitzenreiter Nico Rosberg hat sich die Pole Position für den Großen Preis von Ungarn gesichert. Der gebürtige Wiesbadener drehte im Qualifying bei abtrocknender Strecke am Samstag die schnellste Runde und verwies seinen Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton (England) auf Platz zwei. Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo (Australien) steht beim Rennen am Sonntag (14.00/RTL und Sky) auf dem dritten Startplatz vor seinem Teamkollegen Max Verstappen (Niederlande) und Ferrari-Star Sebastian Vettel (Heppenheim). 

Für Rosberg, der am Freitag seinen Vertrag bis 2018 verlängert hatte, ist es die vierte Pole im elften Saisonrennen. Der 31-Jährige steht zum 26. Mal in seiner Formel-1-Karriere auf dem ersten Startplatz. In den vergangenen beiden Jahren stand jeweils ein Mercedes auf der Pole in Ungarn, die Sieger hießen aber Ricciardo (Red Bull) und Vettel (Ferrari). In der WM liegt Hamilton nach vier Siegen aus den letzten fünf Rennen nur noch einen Punkt hinter Rosberg.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Meistgelesen

Mario Basler hat neuen Trainer-Job: Am Samstag ist schon das erste Spiel
Mario Basler hat neuen Trainer-Job: Am Samstag ist schon das erste Spiel
Unterhaching zurück in Volleyball-Bundesliga - als Joint Venture mit Innsbruck
Unterhaching zurück in Volleyball-Bundesliga - als Joint Venture mit Innsbruck
Weltmeister Zieler: "Fühle mich überhaupt nicht vergessen"
Weltmeister Zieler: "Fühle mich überhaupt nicht vergessen"
Nach fünf Jahren Stress: Adlers Wiedersehen mit dem HSV
Nach fünf Jahren Stress: Adlers Wiedersehen mit dem HSV
Arsenal muss mehrere Wochen auf Mustafi verzichten
Arsenal muss mehrere Wochen auf Mustafi verzichten