+++ Eilmeldung +++

AfD-Politiker abgewählt: Rechtsausschuss-Vorsitzender Brandner muss gehen

Mehrfach hat der AfD-Abgeordnete Brandner mit Twitter-Bemerkungen für Ärger gesorgt. Nun zieht der Bundestags-Rechtsausschuss Konsequenzen. Brandner muss gehen.
AfD-Politiker abgewählt: Rechtsausschuss-Vorsitzender Brandner muss gehen

30. Saisonsieg im 32. Spiel

FC Bayern Baskets bescheren Gießen das vorzeitige Saisonende

+
Das Team von Bayern-Trainer Radonjic besiegelt das vorzeitige Saisonende für Gegner Gießen.

Die FC Bayern Baskets werfen sich bereits für die heiße Saisonphase warm und landen in Gießen einen ungefährdeten Sieg. Für den Gegner hat die Pleite gravierende Folgen.

Gießen - Der deutsche Meister Bayern München wirft sich in der Basketball Bundesliga (BBL) weiter für die Playoffs warm. Der bereits feststehende Hauptrundensieger gewann am 32. Spieltag bei den Giessen 46ers klar mit 99:76 (53:44) und feierte den 30. Saisonsieg. Die Hessen haben durch die Niederlage auch rechnerisch keine Chance mehr auf den Einzug in die Endrunde.

Gut in Form befindet sich auch der frühere Serienmeister Alba Berlin. Die Albatrosse von Trainer Aito Garcia Reneses gewannen gegen s.Oliver Würzburg nach einer starken Leistung 108:69 (49:28) und festigten den dritten Tabellenplatz. Europapokal-Finalist Würzburg kassierte im Kampf um ein Playoff-Ticket einen Rückschlag, hat als Neunter aber noch alle Chancen auf den achten Platz.

Basketball-Bundesliga: Jena erster direkter Absteiger

Bester Werfer der Münchner, bei denen Trainer Dejan Radonjic das Angebot für eine Vertragsverlängerung* auf dem Tisch hat, war Derrick Williams mit 18 Punkten. Für Giessen reichte auch eine starke Leistung von Larry Gordon (22 Punkte) nicht zum Sieg. Aufseiten der Berliner gelang Peyton Siva mit 19 Punkten und zehn Assists ein Double-Double.

Am Samstag hatte sich ratiopharm Ulm als sechste Mannschaft sicher für die Playoffs qualifiziert. Zuvor hatten die Bayern, die EWE Baskets Oldenburg, Berlin, Rasta Vechta und Pokalsieger Brose Bamberg die Qualifikation für das Viertelfinale geschafft.

Am Tabellenende stand Science City Jena durch den Sieg des Mitteldeutschen BC gegen die Löwen Braunschweig (84:81) als erster direkter Absteiger fest. Jena spielt am frühen Abend noch bei den Telekom Baskets Bonn, die mit einem Sieg einen großen Schritt Richtung Playoff-Teilnahme machen können.

SID

*tz.de ist ein Angebot des bundesweiten Ippen Digital Redaktionsnetzwerks

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kehrt die Champions League zurück ins Free-TV? Zwei Sender sind bereits interessiert
Kehrt die Champions League zurück ins Free-TV? Zwei Sender sind bereits interessiert
Streich mit drastischen Worten nach Abraham-Check: „Es ist abartig, dass ...“
Streich mit drastischen Worten nach Abraham-Check: „Es ist abartig, dass ...“
FC Bayern gegen Piräus: Durchwachsener Auftritt - individuelle Klasse rettet Flick
FC Bayern gegen Piräus: Durchwachsener Auftritt - individuelle Klasse rettet Flick
2:1 - Eintracht verliert Sekunden vor Schluss
2:1 - Eintracht verliert Sekunden vor Schluss

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren