Tennis-Kommentator

Becker-Nachfolger bei Eurosport fix! Zverev-Bruder wird TV-Experte bei den French Open

Mischa Zverev wird als Nachfolger von Boris Becker für Eurosport die French Open analysieren. Er agiert nicht zum ersten Mal als TV-Experte.

München - Boris Becker ist als Tennis-Experte hochangesehen. Für seine Berichterstattung bei den US Open 2017 erhielt der sechsmalige Grand-Slam-Sieger zusammen mit Moderator Matthias Stach den deutschen Fernsehpreis 2018 in der Kategorie „Beste Sportsendung“. Das Duo erhielt den Preis im zweiten Jahr in Folge.

Mittlerweile wurde Becker, der bei Eurosport noch einen Vertrag bis 2023 besitzt, wegen Insolvenzverschleppung zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Die Tennis-Ikone muss sich mit dem harten Alltag im Knast anfreunden, was ihr scheinbar noch nicht so recht gelingt. Wird Becker nach seiner Haftstrafe als TV-Experte zurückkehren? Eurosport prüfe das, berichtet die Sport Bild. Der Sender präsentierte in Zwischenzeit einen neuen Experten. Ob sich Olympiasieger Alexander Zverev darüber freut?

Boris Becker: Mischa Zverev als Nachfolger bestätigt

Mischa Zverev wird während der French Open in Paris (22. Mai bis 5. Juni) die Rolle von Boris Becker als Match-Analyst von Eurosport übernehmen. In der Sendung „Matchball“ wird er gemeinsam mit Matthias Stach analysieren, zudem wird der 34-Jährige als Co-Kommentator im Einsatz sein. Für Zverev wird es keine ganz neue Erfahrung werden, die ehemalige Nummer 25 der Weltrangliste war schon während der Olympischen Spiele in Tokio als Co-Kommentator im Einsatz - und begleitete unter anderem bereits den Olympiasieg des jüngeren Bruders Alexander am Eurosport-Mikrofon. Zudem berichtete er vor Ort von vielen Grand-Slam-Turnieren.

Mischa Zverev wird als Nachfolger von Boris Becker für Eurosport die French Open analysieren.

Mischa Zverev am Eurosport-Mikrofon: Das ist geplant

Es wird zwei Ausgaben „Matchball“ am Tag geben. Eine Ausgabe soll um 20:30 Uhr vor der, in Roland Garros neuen, Abendsession und eine Ausgabe danach ausgestrahlt werden. „Das werden zwei intensive Tennis-Wochen mit hochklassigen Matches,“ sagt Zverev im Blick auf die am 22. Mai startenden French Open. Mit welcher Motivation geht der gebürtige Russe in die Aufgabe? „Den Zuschauerinnen und Zuschauern möchte ich dabei nicht nur die kleinen Details erklären, die oft große Unterschiede ausmachen können, sondern auch die Begeisterung fürs Tennis vermitteln.“

Den Tennis-Abend eröffnen wird aber Barbara Rittner mit ihrer Show „First Serve Rittner“ um 18:30 Uhr. Alle Termine der French Open 2022 finden Sie hier, ebenso wie die Senderübersicht. (sid)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Eklat um deutschen Trainer: Tuchel und Conte gehen in London-Derby aufeinander los - zweimal Rot
Eklat um deutschen Trainer: Tuchel und Conte gehen in London-Derby aufeinander los - zweimal Rot
Eklat um deutschen Trainer: Tuchel und Conte gehen in London-Derby aufeinander los - zweimal Rot
Glatzel beschert HSV Auftaktsieg - Paderborn Spitzenreiter
Glatzel beschert HSV Auftaktsieg - Paderborn Spitzenreiter
Glatzel beschert HSV Auftaktsieg - Paderborn Spitzenreiter
Traumhafter Musiala! FC Bayern siegt verdient gegen biedere Wolfsburger
Traumhafter Musiala! FC Bayern siegt verdient gegen biedere Wolfsburger
Traumhafter Musiala! FC Bayern siegt verdient gegen biedere Wolfsburger
Brazzo-Aussage deutet auf Zirkzee-Verkauf hin – Hoffnung auf zweistellige Millionen-Ablöse
Brazzo-Aussage deutet auf Zirkzee-Verkauf hin – Hoffnung auf zweistellige Millionen-Ablöse
Brazzo-Aussage deutet auf Zirkzee-Verkauf hin – Hoffnung auf zweistellige Millionen-Ablöse

Kommentare