Benedikt Doll beim Männer-Sprint starker Dritter

Biathlon-Weltcup in Ruhpolding: Kuzmina Siegerin - Dahlmeier beste Deutsche!

+
Biathlon-Weltcup Ruhpolding: Laura Dahlmeier wird beim Sprint Neunte und damit beste Deutsche. Siegerin ist die Slowakin Kuzmina. Mit fünf Plätzen unter den ersten 20 liefern die deutschen Damen eine solide Mannschaftsleistung ab. 

Zwei Sprint-Rennen am Donnerstag beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding: Bei den Herren gewann Top-Favorit Bö, Benedikt Doll holte sich einen starken dritten Platz. Bei den Damen gewinnt Anastasya Kuzmina und Laura Dahlmeier wird auf Anhieb beste Deutsche.

>>>Hier geht's zum Live-Ticker am Freitag<<<

  • Live-Ticker zum Biathlon-Weltcup 2018/19 in Ruhpolding
  • Sprint der Männer am Donnerstag um 11 Uhr, Sprint der Frauen um 14.30 Uhr
  • Alle Informationen und Zeitplan zum Biathlon-Weltcup 2018/19

Der Sprint der Damen beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding

Für die Spitze hat es nicht gereicht, aber die deutschen Damen haben beim Sprint in Ruhpolding eine tolle Mannschaftsleistung abgeliefert: Fünf der sechs deutschen Mädels kamen unter die ersten 20. Das Rennen entschied die Slowakin Kuzmina für sich, gefolgt von Lisa Vittozzi aus Italien und der Schwedin Hanna Öberg. Beste Deutsche wurde auf Anhieb wieder Laura Dahlmeier als Neunte, die sich vor allem am Schießstand keinen Fehler leistete. Auch Franzi Preuß schaffte es in die Top 10. 

Das Endergebnis: 1. Anastasya Kuzmina, 2. Lisa Vittozzi (+12 Sek.), 3. Hanna Öberg (+29 Sek.), 4. Marte Olsbu (+31 Sek.), 5. Anais Bescond (+33 Sek.), ... 9. Laura Dahlmeier (+48 Sek.), 10. Franziska Preuß (+51 Sek.), 17. Denise Herrmann (+1.08 Min.), 18. Franziska Hildebrand (+1.08 Min.), 19. Karolin Horchler (+1.10 Min), 38. Vanessa Hinz (+1.48 Min.)

Der Sprint der Herren beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding

Er war schon auf Siegerkurs, doch der letzte Schuss des Tages ging daneben: Benedikt Doll lief nach einem super Rennen und einem Schießfehler auf Platz 3. Er brachte die Chiemgau-Arena zum beben und zeigte sich nach dem Sprint sehr zufrieden. Gewonnen hat Top-Favorit Johannes Thingnes Bö. Er war der einzige, der seinen lange führenden Bruder Tarjei noch von Platz 1 verdrängen konnte. Auch Johannes Kühn konnte heute aufzeigen und überzeugte mit Platz 7. Ein schöner Einstand der deutschen Biathleten beim Heim-Weltcup in Ruhpolding.

Das Endergebnis: 1. Johannes Thingnes Bö, 2. Tarjei Bö (+8 Sek.), 3. Benedikt Doll (+11 Sek.), 4. Martin Fourcade (+16 Sek.), 5. Alexander Loginov (+26 Sek.), ... 7. Johannes Kühn (+39 Sek.), 22. Arnd Peiffer (+1.08 Min.), 30. Philipp Nawrath (+1.18 Min.), 32. Roman Rees (+1.21 Min.), 43. Philipp Horn (+1.38 Min.).

Der Ticker des Damen-Sprints zum Nachlesen

+++15.38 Uhr: Platz 17 im Ziel für HERRMANN - damit sind aktuell fünf deutsche Läuferinnen unter den ersten 20, eine tolle Mannschaftsleistung. 

+++15.35 Uhr: Über eine Minute Rückstand hat Denise HERRMANN auf ihrer letzten Runde, das wird nicht für die Top 10 reichen. Nach wie vor ist Laura DAHLMEIER Neunte und Franziska PREUSS Zehnte!

+++15.32 Uhr: Beim zweiten Schießen leistet sich Denise HERRMANN wieder einen Fehler - das haben wir bei ihr schon schlechter gesehen. Was kann die schnelle Läuferin auf der letzten Runde noch herausholen?

+++15.30 Uhr: Die Podestplätze scheinen wie festzementiert, da kommt keine mehr hin: 1. Anastasya Kuzmina, 2. Lisa Vittozzi, 3. Hanna Öberg.

+++15.29 Uhr: Auch Franzi PREUSS ist inzwischen im Ziel: Ein elfter Platz derweil, 51 Sekunden Rückstand - ob sie damit zufrieden ist? Im Interview wertet sie ihre Laufzeit als positiv, machte in der letzten Runde sechs Plätze gut: "Ein gutes Zeichen für mich"

+++15.25 Uhr: Erstes Schießen für Denise HERRMANN: Ein Fehler, eine Strafrunde. Als schnelle Läuferin wird sie das aber schnell wieder wettmachen. 

15.23 Uhr: Laura Dahlmeier als Neunte im Ziel, Kuzmina bleibt auf Platz 1

+++15.23 Uhr: Bravo, Laura DAHLMEIER! Unter großem Jubel läuft sie an der Tribüne in Ruhpolding vorbei. Als Neunte läuft sie ins Ziel, 48 Sekunden Rückstand - beste Deutsche momentan. 

+++15.20 Uhr: Das Tempo der Spitze scheint etwas zu schnell zu sein: DAHLMEIER verliert etwas und ist momentan Neunte. Gleich geht es in der Chiemgau-Arena auf die Zielgerade. HERRMANN dagegen gewohnt schnell, bei der ersten Zwischenzeit belegt sie Platz 3. 

+++15.18 Uhr: Jetzt geht Denise HERRMANN ins Rennen. Auf geht's!

15.17 Uhr: Dahlmeier trifft alles - null Fehler

+++15.17 Uhr: Sie kann es - und wie! Zweites Schießen, zum zweiten Mal fehlerfrei. Bravo, Laura DAHLMEIER. Als Sechste geht sie jetzt in die Schlussrunde. Neun Sekunden muss sie für einen Podestplatz aufholen. 

+++15.14 Uhr: Mit 30 Sekunden Rückstand und auf Platz 10 kommt Laura Dahlmeier jetzt wieder ins Stadion: Wir drücken die Daumen fürs zweite Schießen. 

+++15.12 Uhr: Laura DAHLMEIER scheint aktuell noch die einzige zu sein, die einen Top-10-Platz für Deutschland herauslaufen könnte, denn auch Franzi PREUSS hat sich schon einen Fehler geleistet. Aber nicht zu vergessen: Denise HERRMANN steht steht noch am Start.

+++15.09 Uhr: Fünf Treffer für Laura DAHLMEIER, sie geht aber mit 20 Sekunden Rückstand wieder ins Rennen. Platz 13 aktuell. Auch Franzi PREUSS ist am Schießstand: Ein Fehler bei ihrem zweiten Schießen. Franziska HILDEBRAND kommt derweil als Elfte ins Ziel, beste Deutsche.

+++15.07 Uhr: Wird hier noch jemand Anastasya KUZMINA gefährlich? Die Favoritinnen Vittozzi und Wierer haben es schon mal nicht geschafft - das wird schwer für die restlichen Läuferinnen. Jetzt kommt DAHLMEIER zum Schießen.

+++15.04 Uhr: Karolin HORCHLER kommt ins Ziel - sie traf alle Scheiben, hat aber trotzdem über eine Minute Rückstand. Die Schwedin OEBERG übernimmt dagegen Platz 3 im Ziel, vorerst.

15.02 Uhr: Kuzmina übernimmt Führung, Dahlmeier und Preuß im Rennen

+++15.02 Uhr: Jetzt kommt Laura DAHLMEIER, beim Start scheint sie direkt ein Lächeln im Gesicht zu haben. Noch eine gute Nachricht: Franziska PREUSS schießt fehlerfrei. 

+++15.01 Uhr: Jetzt ist es offiziell: Anastasya KUZMINA kommt ins Ziel, elf Sekunden schneller als Lisa VITTOZZI - erster Platz. Franziska HILDEBRAND jetzt beim zweiten Schießen: Ein Fehler. 

+++15 Uhr: Dorothea WIERER kommt als Dritte ins Ziel. Den Podestplatz wird sie nicht halten können, weil Anastasya KUZMINA schon heranrauscht - mit einer Spitzenzeit. 

+++14.58 Uhr: Auch Karolin HORCHLER schießt fehlerfrei, das sieht heute gut aus. Aber die deutschen Mädels sind auf der Strecke noch zu langsam, um vorne mitspielen zu können. Vanessa HINZ kommt als Neunte ins Ziel. Was können Preuß und Dahlmeier noch ausrichten?

14.56 Uhr: Lisa Vittozzi legt super Zeit im Ziel hin

+++14.56 Uhr: Franziska HILDEBRANDs erstes Schießen: null Fehler - super! Lisa VITTOZZI kommt derweil ins Ziel, wird erste mit 35 Sekunden Vorsprung. Wird Anastasya KUZMINA das überbieten können, wenn sie gleich ins Ziel kommt?

+++14.54 Uhr: Dorothea WIERER legt ein gewohnt schnelles und kompromissloses Schießen hin und geht in die Schlussrunde. Natürlich ist auch mit ihr heute zu rechnen. Kaisa MÄKÄRÄINEN leistet sich dagegen wieder einen Fehler beim Schießen und wird heute keine Rolle spielen. Aber Anastasya KUZMINA lässt aufhorchen: Zwei Schießeinlagen, zweimal fehlerfrei - und sie geht mit Vorsprung wieder ins Rennen. 

+++14.51 Uhr: Beim zweites Schießen ist Vanessa HINZ leider ohne Glück, sie verzieht zwei Mal. Derweil kommt Anais CHEVALIER ins Ziel und legt die aktuelle Bestzeit vor. Jetzt sind wir auf Hildebrand, Preuß und Dahlmeier gespannt. 

+++14.50 Uhr: Lisa VITTOZZI auf Siegerkurs? Sie hat schon beide Schießen hinter sich, null Fehler, und geht jetzt mit 20 Sekunden Vorsprung vor der Französin CHEVALIER in ihre letzte Runde. Sie wird die Latte im Ziel hoch legen.

+++14.48 Uhr: Vanessa HINZ liegt bei der Zwischenzeit auf Platz 6 mit 25 Sekunden Rückstand. Wir sind gespannt auf ihr zweites Schießen.

+++14.45 Uhr: Anais CHEVALIER schon beim zweiten Schießen - jedes Mal null Fehler. Die Französin ist gut drauf und wird im Ziel eine tolle Zeit vorlegen, die es erstmal zu Schlagen gilt. Jetzt die Italienerin WIERER am Schießstand: Sie handelt sich eine Strafrunde ein. 

14.44 Uhr: Vittozzi übernimmt Führung, Hinz fehlerfrei

+++14.44 Uhr: Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Weltcup-Führende Lisa VITTOZZI schießt wie der Blitz und läuft noch schneller - zwischenzeitlicher Platz 1 für die Italienerin. Auch Vanessa HINZ bleibt beim ersten Schießen fehlerfrei - super! Karolin HORCHLER ist gestartet. 

+++ 14.40 Uhr: Neun Damen waren schon am Schießstand und sie tun sich schwer: Kaum jemand kommt mit null Fehler durch. Nach dem ersten Schießen übernimmt die Österreicherin HAUSER die Führung. Auch die Finnin Kaisa MÄKÄRÄINEN ist jetzt gestartet.

+++ 14.37 Uhr: Langsam rührt sich hier was: Lisa VITTOZZI ist gestartet, auch Dorothea WIERER und Vanessa HINZ. Tiril ECKHOFF - die erste Starterin - kommt zum Schießen, trifft vier von fünf. 

+++ 14.35 Uhr: Jetzt am Start die Nummer 10, Ekaterina Jurlova-Percht aus Russland. 

+++ 14.32 Uhr: Erste deutsche Starterin wird Venssa Hinz, gleich mit der Nummer 14. Franzi Preuß kommt um 14.56 Uhr mit der Nummer 52, Laura Dahlmeier mit der Nummer 65 um 15.02 Uhr. Auch Karolin Horchler, Franziska Hildebrand und Denise Herrmann starten natürlich. 

+++14.30 Uhr: Es geht los! Tiril ECKHOFF aus Norwegen ist gestartet. Wir sind gespannt, freuen uns auf ein stimmungsvolles Sprintrennen in Ruhpolding und auf gute Platzierungen für die deutschen Frauen.

+++14.24 Uhr: Die besten Drei des aktuellen Biathlon-Weltcups haben heute eher niedrige Startnummern und gehen recht früh ins Rennen: Lisa Vittozzi mit der 13, Dorothea Wierer mit der 19 und Paulina Fialková startet mit der Nummer 34.

+++14.15 Uhr: Besonders gespannt werden viele Fans heute auf Laura Dahlmeier sein: Sie startete wegen Verletzungen und Trainingsrückstand verspätet in die Saison, glänzte bei ihrem Comeback in Nove Mesto dann mit einem zweiten Platz in der Verfolgung und pausierte in Oberhof dann wieder. Heute, in Ruhpolding ist sie wieder da. Laura Dahlmeier startet mit der Startnummer 65.

14.05 Uhr: Startreihenfolge der Damen bei Biathlon-Sprint in Ruhpolding

+++14.05 Uhr: Die Startreihenfolge steht fest: Es beginnt die Norwegerin Eckhoff, dann die Russin Pavlova und als Dritte startet die Französin Chevalier. Erste Deutsche wird Vanessa Hinz (Startnummer 14), dann Karolin Horchler (27), Franziska Hildebrand (37), Franziska Preuß (52), Laura Dahlmeier (65) und Denise Herrmann mit der Nummer 98.

+++13.55 Uhr: Beim Sprint kann sich das Blatt in Sekundenschnelle drehen, denn die schnellste Biathletin gewinnt. Jede Startnummer kann am Ende also ganz oben stehen. Für jeden Schießfehler müssen die Damen jedoch eine 150-Meter-Strafrunde absolvieren und es wird nur zweimal geschossen. Gestartet wird im 30-Sekunden-Abstand.

+++13.45 Uhr: Insgesamt 104 Biathletinnen gehen in Ruhpolding an den Start, darunter sechs Deutsche: Vanessa Hinz, Karolin Horchler, Franziska Hildebrand, Franziska Preuß, Laura Dahlmeier und Denise Herrmann. 

+++13.30 Uhr: Willkommen zurück zu unserem Live-Ticker zum Biathlon-Weltcup in Ruhpolding. Nachdem die Herren sich bereits ein spannendes Rennen lieferten, geht es in genau einer Stunde weiter mit dem Sprint der Damen. 

Biathlon-Weltcup in Ruhpolding: Bö gewinnt Sprint vor seinem Bruder, Doll Dritter

Er war schon auf Siegerkurs, doch der letzte Schuss des Tages ging daneben: Benedikt Doll lief nach einem super Rennen und einem Schießfehler auf Platz 3. Er brachte die Chiemgau-Arena zum beben und zeigte sich nach dem Sprint sehr zufrieden. Gewonnen hat Top-Favorit Johannes Thingnes Bö. Er war der einzige, der seinen lange führenden Bruder Tarjei noch von Platz 1 verdrängen konnte. Auch Johannes Kühn konnte heute aufzeigen und überzeugte mit Platz 7. Ein schöner Einstand der deutschen Biathleten beim Heim-Weltcup in Ruhpolding.

Das Endergebnis: 1. Johannes Thingnes Bö, 2. Tarjei Bö (+8 Sek.), 3. Benedikt Doll (+11 Sek.), 4. Martin Fourcade (+16 Sek.), 5. Alexander Loginov (+26 Sek.), ... 7. Johannes Kühn (+39 Sek.), 22. Arnd Peiffer (+1.08 Min.), 30. Philipp Nawrath (+1.18 Min.), 32. Roman Rees (+1.21 Min.), 43. Philipp Horn (+1.38 Min.).

Unser Live-Ticker vom Biathlon-Sprint in Ruhpolding zum Nachlesen

+++12.05: Michael RÖSCH ist inzwischen auch im Ziel, Platz 57 - doch darum geht es ihm heute weniger, es war das letzte Einzelrennen seiner Karriere. Morgen startet er nochmal in der belgischen Staffel.

+++12.02 Uhr: Philipp NAWRATH leistet sich bei seinem zweiten Schießen einen Fehler. Roman REES ist jetzt auch im Ziel, Platz 29 momentan. 

+++11.57 Uhr: Hier scheint alles gelaufen, keiner der Athleten, die noch auf der Strecke sind, kann wohl noch ganz oben mitmischen. Für die deutschen Biathleten wäre es ein guter Tag: Benedikt Doll auf Platz 3, Johannes Kühn auf Platz 7. Martin FOURCADE ist Vierter, Alexander LOGINOV Fünfter. 

+++11.53 Uhr: Weltcup-Neuling Philipp NAWRATH beim ersten Schießen - er trifft alle fünf, stark! Als Dreizehnter geht er in die nächste Runde. Auch Roman REES schießt stark, bleibt bei beiden Einlagen ohne Fehler! Rees' Laufzeit ist aber zu schwach, um ganz vorne mitzumischen.

11.50 Uhr: Johannes Thingnes Bö wohl wieder Sieger - Benedikt Doll Dritter!

+++11.49 Uhr: Jetzt ist Johannes Thingnes BÖ im Ziel. Er wird erster, acht Sekunden vor seinem Bruder Tarjei. Benedikt DOLL hält sich auf dem starken dritten Platz, Johannes KÜHN auf Rang 7. Arnd PEIFFER liegt derweil noch auf Platz 20.

+++11.47 Uhr: Johannes KÜHN im Ziel - sechster Platz momentan! Wir sind gespannt, wie viel sich auf den vorderen Plätzen noch tut. 

+++11.45 Uhr: Johannes Thingnes BÖ rollt das Feld von hinten auf: Bei der Zwischenzeit führt er mit fünf Sekunden vor seinem Bruder Tarjei. Was für ein Tempo des Norwegers! Holt er sich den Sieg? Stark ist heute aber auch Johannes KÜHN, der in der Zwischenzeit Siebter ist!

11.43 Uhr: Benedikt Doll als Zweiter im Ziel - hält er den Platz?

+++11.43 Uhr: DOLL ist als Zweiter im Ziel - ein super Rennen von ihm. Nur 2,6 Sekunden hinter dem Führenden Tarjei BÖ. Wird er diesen Platz halten können? Johannes Thingnes BÖ ist noch unterwegs, aber auch der leistete sich im zweiten Schießen einen Fehler. Jetzt wird es richtig spannend. 

+++11.42 Uhr: Benedikt DOLL ist schon fast im Ziel, nur noch ein Kilometer. Bei der letzten Zwischenzeit liegt er nur drei Sekunden hinter Tarjei Bö. Doll gibt jetzt alles. Schafft er es heute aufs Podest?

+++11.40 Uhr: Roman REES und Philipp NAWRATH sind noch nicht gestartet, hier ist noch nichts entschieden. Johannes KÜHN beim zweiten Schießen: Ein Fehler. Schade, aber er macht ein gutes Rennen hier in Ruhpolding.

+++11.35 Uhr: Im Ziel bleibt Tarjei BÖ Erster vor FOURCADE und LOGINOV. Arnd PEIFFER auf Platz 10 - aber hier wird sich noch einiges verschieben. Wir drücken Benedikt Doll die Daumen, dass er eine schnelle letzte Runde hinlegt und vorne mitmischen kann.

+++11.34 Uhr: Wie schade! Benedikt DOLL legt beim zweiten Schießen eine schnelle tolle Serie hin - doch der letzte geht daneben. Trotz der Strafrunde bleibt er auf Platz 2! Und jetzt greift der große Favorit Johannes Thingnes BÖ ein: Er trifft beim ersten Schießen schon mal alles.

+++11.32 Uhr: Johannes KÜHN legt ein fehlerfreies erstes Schießen hin - sehr gut! Wir sind schon auf das zweite Schießen von Benedikt Doll gespannt. Fest steht auch: Der favorisierte Russe Loginov leistete sich einen Fehler, wird wohl nicht ganz vorne mitspielen heute.

+++11.30 Uhr: Immer mehr Biathleten kommen ins Ziel: Tarjei BÖ führt vor Martin FOURCADE und Simon EDER. Arnd PEIFFER kommt als Fünfter ins Ziel. Tarjei BÖ hat die Messlatte hier sehr hoch gelegt. 

11.27 Uhr: Benedikt Doll legt Traumstart beim Sprint in Ruhpolding hin

+++11.27 Uhr: Benedikt DOLL bringt die Chiemgau-Arena zum jubeln! Er trifft alle fünf und legt auch noch die schnellste Zeit nach dem ersten Schießen hin. Was für ein Start. Philipp HORN ist derweil als Dritter ins Ziel gekommen.

+++11.26 Uhr: Jetzt startet Johannes Thingnes BÖ, der Weltcupführende. Alles blickt jetzt auf ihn. Aktuell vorne beim Sprint ist ausgerechnet sein Bruder Tarjei - noch immer hat ihn niemand von der Spitze verdrängen können.

+++11.25 Uhr: Benedikt DOLL legt ein Wahnsinns-Tempo vor: Bei der ersten Zwischenzeit ist er Erster - doch er muss sich auch noch im Schießen behaupten. Jetzt startet auch Johannes KÜHN.

+++11.22 Uhr: Es ist nicht der Tag von Arnd PEIFFER: Auch beim zweiten Schießen patzt er einmal, muss wieder in die Strafrunde. In besserer Form ist heute Martin FOURCADE - er bleibt auch beim zweiten Schießen sauber und wirkt super in Form.

+++11.20 Uhr: Jetzt ist Benedikt DOLL gestartet - auf geht's! Auf ihm lasten jetzt die Hoffnungen, nachdem es für Horn und Peiffer wohl nicht für die ersten Plätze reichen wird. Noch immer in Führung nach dem ersten Schießen ist Tarjei BÖ.

+++11.17 Uhr: Jetzt hat es Philipp HORN erwischt: Beim zweiten Schießen trifft er nur vier von fünf - eine Strafrunde für den Deutschen. Der Zwischenstand nach dem ersten Schießen: Tarjei Bö vor Simon Eder und Martin Fourcade. Aber noch sind viele nicht gestartet. 

+++11.13 Uhr: Schade! Arnd PEIFFER verzieht beim Liegendschießen einmal. Das könnte ihn schon den Podestplatz kosten. Dadurch liegt Peiffer jetzt auf Platz 6. Auch Eberhard patzte und verschoss gleich zwei Mal.

+++11.10 Uhr: Auch fehlerfrei und noch etwas schneller als Philipp Horn ist Tarjei BÖ aus Norwegen, der Bruder des Weltcupführenden. Tarjei BÖ ist nach dem ersten Schießen also momentan Erster, HORN Zweiter. Aber die Favoriten kommen erst noch.

+++11.08 Uhr: Erstes Schießen für Philipp HORN: Er trifft alles - und Zehntausende hinter ihm auf der Tribüne in Ruhpolding brüllen! Weiter so!

+++11.05 Uhr: Arnd PEIFFER ist unterwegs - gleich gefolgt von Martin FOURCADE mit der Startnummer 11. Der Franzose ist noch nicht in der Form der vergangenen Jahre, wurde zuletzt aber immer sicherer. 

+++11.03 Uhr: Wir warten gespannt auf die ersten Zwischenzeiten und wie sich Philipp Horn schlägt - auch wenn das noch nicht viel sagt, denn die allermeisten Athleten sind noch nicht gestartet. Jetzt kommt erst die Nummer 8, Henrik L'Abee-Lund, dann Julian Eberhard aus Österreich und als Zehnter Arnd PEIFFER.

+++11 Uhr: Es geht los - Philip HORN ist als erster gestartet! Jetzt Leitner und Windisch.

11 Uhr: Sprint beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding beginnt mit Philipp Horn

+++10.58 Uhr: Die große Tribüne in der Ruhpoldinger Chiemgau-Arena ist voll - es kann losgehen!

+++10.55 Uhr: Zwei große Namen auf deutscher Seite werden heute nicht zu sehen sein: Erik Lesser ist frischgebackener Vater und gönnt sich eine Pause und Simon Schempp leidet unter einer Formschwäche, will erstmal aussetzen und abseits des Biathlons wieder fit werden. Nur noch wenige Minuten bis zum Start!

+++10.45 Uhr: Heißester Favorit auf deutscher Seite ist heute Arnd Peiffer - der Sprint ist seine Paradedisziplin, dort wurde er zuletzt auch Olympiasieger. Peiffer startet als Zehnter. 

+++10.35 Uhr: Kann heute jemand Johannes Thingnes Bö schlagen? Der Norweger führt den Gesamtweltcup mit Abstand an, auch bei den Sprintwettbewerben sammelte er bisher am meisten Punkte. Zweiter ist der Russe Alexander Loginov. Bö startet mit der Nummer 51, Loginov mit der Nummer 26.

10.24 Uhr: Sprint der Männer beim Biathlon in Ruhpolding: Die Startreihenfolge

+++10.24 Uhr: Die Startreihenfolge steht fest: Philip Horn wird als Erster ins Rennen gehen, gefolgt vom Österreicher Felix Leitner und dem Italiener Dominik Windisch. Arnd Peiffer hat die Nummer 10, Benedikt Doll die 38, Johannes Kühn die 48, Roman Rees die 76 und Philipp Nawrath die 92. Der Weltcupführende Norweger Bö geht als 51. ins Rennen. 

+++10.15 Uhr: Heute geht es vor allem ums Tempo, das Schießen steht weniger im Vordergrund. Zehn Kilometer beträgt die Distanz bei den Männern, es wird nur zwei Mal geschossen und ein Fehler nur mit einer Strafrunde geahndet. Gestartet wird im Abstand von 30 Sekunden - während dem Rennen kann es also etwas unübersichtlich werden. Wer im Ziel die kürzeste Zeit vorweisen kann, hat gewonnen. 

+++10.05 Uhr: Ganze 111 Biathleten gehen beim Sprint der Herren heute an den Start. Für Deutschland starten sechs Skijäger: Benedikt Doll, Johannes Kühn, Roman Rees, Arnd Peiffer, Philipp Nawrath und Philipp Horn.

+++10 Uhr: Heute erwartet die Fans also ein Doppelwettbewerb: Um 11 Uhr der Sprint der Männer und um 14.30 Uhr dann der Sprint der Frauen. 

+++9.50 Uhr: Herzlich willkommen zu unserem Ticker vom Biathlon-Weltcup in Ruhpolding. Die Bedingungen sind gut, die Sonne scheint, es hat -4 Grad. Der Sprint der Herren musste am Mittwoch wegen des Katastrophenfalls noch abgesagt werden, doch jetzt ist alles bereit - der Weltcup in der Chiemgau-Arena kann beginnen. 

Biathlon-Weltcup 2019 in Ruhpolding am Donnerstag: Der Sprint

Biathlon in Ruhpolding stand schon auf der Kippe: Weil binnen weniger Tage ungewöhnlich viel Schnee fiel wurde im Landkreis Traunstein der Katastrophenfall ausgerufen. Straßen sind wegen Lawinengefahr nach wie vor gesperrt, Schulen geschlossen und Dächer müssen von den Schneelasten befreit werden. Am Mittwoch wurde der Sprint der Männer wegen des Katastrophenfalls abgesagt, kann am Donnerstag aber nachgeholt werden. Die Chiemgau-Arena in Ruhpolding ist aber gut gerüstet.

Auf sportlicher Seite wird es im deutschen Lager einige Veränderungen geben: Laura Dahlmeier ist wieder dabei! Bei ihrem kurzen und umso erfolgreicheren Comeback beim Weltcup in Nove Mesto wurde sie auf Anhieb Zweite im Sprint. In Oberhof pausierte sie aber nochmal, jetzt will Laura Dahlmeier wieder angreifen. Auch Vanessa Hinz ist wieder dabei, die in Oberhof ebenfalls aussetzte. Bei den Männern werden der frisch gebackene Vater Erik Lesser und Simon Schempp pausieren, der abseits des Weltcups wieder in Form kommen will. 

Disziplinen beim Biathlon-Weltcup 2018/19 in Ruhpolding: Regeln zum Sprint

chiemgau24.de* tickert jedes Rennen im Biathlon-Weltcup live

7,5 Kilometer müssen die Frauen im Sprint-Rennen laufen, zehn Kilometer die Männer. Zweimal wird geschossen, einmal liegend, einmal stehend. Ein Schießfehler wird mit einer 150-Meter-Strafrunde geahndet. Gestartet wird, wie beim Einzel, im Abstand von 30 Sekunden - während dem Rennen kann es also etwas unübersichtlich werden. Wer im Ziel die kürzeste Zeit vorweisen kann, hat gewonnen. 

Lesen Sie hier: Alle Infos und der komplette Überblick zum Biathlon-Weltcup 2018/19

Biathlon-Weltcup in Ruhpolding: Das ist der deutsche Kader

Im deutschen Damen-Kader für Ruhpolding stehen bei den Damen Denise Herrmann, Franziska Hildebrand, Vanessa Hinz, Karolin Horchler, Laura Dahlmeier und Franziska Preuß. Im Herren-Kader stehen Benedikt Doll, Philipp Horn, Johannes Kühn, Philipp Nawrath, Arnd Peiffer und Roman Rees.

Biathlon-Weltcup 2018/19: So läuft es bisher

Vor allem bei den deutschen Damen wurden bisher durchwachsene Ergebnisse eingefahren. Ein Lichtblick war auf jeden Fall der zweite Platz in der Staffel am Sonntag in Oberhof. Von den einzelnen Läuferinnen konnte bisher Franziska Preuß noch am ehesten überzeugen. Im Gesamtweltcup liegt sie derzeit auf Platz 11. Zweitbeste Deutsche ist Vanessa Hinz auf Platz 17 und drittbeste Franziska Hildebrand auf Platz 22 im Gesamtweltcup. An der Spitze liegen die Italienerinnen Dorothea Wierer und Lisa Vittozzi vor der Slowakin Paulina Fialkova.

Auch wenn die Männer-Staffel zuletzt in Oberhof enttäuschte schaut es bei den deutschen Herren insgesamt leicht besser aus. Allen voran Olympiasieger Arnd Peiffer konnte überzeugen, wurde bei der Verfolgung in Oberhof Zweiter und liegt im Gesamtweltcup aktuell auf Rang 6. Benedikt Doll liegt im Gesamtweltcup auf einem starken achten Platz - dann kommt eine zeitlang nichts: Kühn liegt auf Platz 25, Schempp auf Platz 27. Die Biathlon-Saison dominiert wie kein zweiter der Norweger Johannes Thingnes Bö. 

Der Biathlon-Weltcup in Ruhpolding geht am Freitag weiter mit der Staffel der Männer, am Samstag dann die Staffel der Frauen und am Sonntag die beiden Massenstart-Rennen. Alle Infos zur Übertragung des Biathlon-Weltcups live im TV und Live-Stream finden sie auf tz.de*.

Biathlon-Weltcup 2018/19: Das komplette Programm

Datum

Ort

Wettkampfstätte

Disziplinen

1

2. bis 9. Dezember

Pokljuka/Slowenien

Biathlonstadion Pokljuka

Einzel, Sprint, Verfolgung, Mixed-Staffel, Single-Mixed-Staffel

2

13. bis 16. Dezember

Hochfilzen/Österreich

Langlauf- und Biathlonzentrum

Sprint, Verfolgung, Staffel

3

20. bis 23. Dezember

Nové Město/Tschechien

Vysočina Arena

Sprint, Verfolgung, Massenstart

4

10. bis 13. Januar

Oberhof/Deutschland

DKB-Ski-Arena

Sprint, Verfolgung, Staffel

5

16. bis 20. Januar

Ruhpolding/Deutschland

Chiemgau-Arena

Sprint, Massenstart, Staffel

6

24. bis 27. Januar

Antholz/Italien

Südtirol Arena

Sprint, Verfolgung, Massenstart

7

7. bis 10. Februar

Canmore/Kanada

Canmore Nordic Centre

Einzel, Massenstart, Staffel

8

14. bis 17. Februar

Salt Lake City/USA

Soldier Hollow

Sprint, Verfolgung, Mixed-Staffel, Single-Mixed-Staffel

WM

7. bis 17. März

Östersund/Schweden

Östersunds skidstadion

Einzel, Sprint, Verfolgung, Massenstart, Staffel, Mixed-Staffel, Single-Mixed-Staffel

10

21. bis 24. März

Oslo/Norwegen

Holmenkollen

Sprint, Verfolgung, Massenstart

xe

*chiemgau24.de und tz.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kehrt die Champions League zurück ins Free-TV? Zwei Sender sind bereits interessiert
Kehrt die Champions League zurück ins Free-TV? Zwei Sender sind bereits interessiert
FC Bayern gegen Piräus: Durchwachsener Auftritt - individuelle Klasse rettet Flick
FC Bayern gegen Piräus: Durchwachsener Auftritt - individuelle Klasse rettet Flick
2:1 - Eintracht verliert Sekunden vor Schluss
2:1 - Eintracht verliert Sekunden vor Schluss
Nachfolger von Niko Kovac beim FC Bayern: Alle Kandidaten in der Übersicht
Nachfolger von Niko Kovac beim FC Bayern: Alle Kandidaten in der Übersicht

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren