Staffel am Freitag

Biathlon: Erstes deutsches Podest - Ruhpolding wird zum Hexenkessel

Biathlon: Schlussläufer Roman Rees bringt den zweiten Platz ins Ziel.
+
Biathlon: Schlussläufer Roman Rees bringt den zweiten Platz ins Ziel.

Der Weltcup 2022/23 im Biathlon wurde am Freitag fortgesetzt. In Ruhpolding hatten die deutschen Fans viel Grund zum Jubeln.

Ruhpolding - Am dritten Tag beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding wurde erstmals in der Staffel gelaufen. Die deutschen Herren zeigten ein starkes Rennen und mussten sich nur den Topfavoriten geschlagen geben.

Vor beeindruckender Kulisse hat die deutsche Mannschaft ihren ersten Podestplatz beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding eingefahren. In der Herren-Staffel sicherten sich David Zobel, Johannes Kühn, Benedikt Doll und Roman Rees den zweiten Platz und brachten die gut besuchte Chiemgau Arena zum Kochen.

Biathlon: Norwegen wackelt nur kurz, dann kommt Boe

Wie erwartet, sicherte sich die norwegische Staffel souverän den Sieg. Mit Sturla Holm Laegreid, Vetle Sjaastad Christiansen und Johannes Thingnes Boe waren die Top-Drei des Gesamtweltcups für Norwegen an den Start gegangen, der formstarke Tarjei Boe komplettierte das favorisierte Team.

Nach schwachem Start von Laegreid arbeiteten sich die Skandinavier zurück und siegten mit 20 Sekunden Vorsprung vor Deutschland. Frankreich komplettierte das Podium.

Startläufer Zobel eröffnete mit einem fehlerfreien Liegendschießen, stehend brauchte er nur einen Nachlader und übergab in der Spitzengruppe auf Kühn. Der starke Läufer überzeugte auch am Schießstand und machte bei zwei Einlagen nur einen Fehler.

Biathlon: Doll und Rees zeigen Glanzleistungen

Doll übernahm auf dem dritten Rang und zeigte ein furioses Rennen. Mit nur einem Nachlader wechselte er zeitgleich mit Norwegen auf die Schlussläufer.

Roman Rees musste gegen Johannes Thingnes Boe um den Sieg kämpfen. Boe spielte vor allen Dingen seine läuferische Überlegenheit aus und brachte den Sieg für Norwegen ins Ziel. Rees machte nur einen Fehler, überzeugte auf der Strecke und sicherte unter tosendem Applaus das Podium ab.

Biathlon: Der Endstand im Ziel

1. Norwegen1:10:54.4 Stunden / 1 Strafrunde / 7 Nachlader
2. Deutschland+ 20.1 / 0 /4
3. Frankreich+ 55.4 / 1 / 7

Das gesamte Ergebnis

Der Weltcup in Ruhpolding wird am Samstag fortgesetzt. Um 14:25 Uhr laufen die Damen in der Staffel. chiemgau24.de ist im Liveticker dabei. 

Biathlon: Das Rennen im Liveticker

Ziel: Boe lässt sich feiern, Norwegen gewinnt die Staffel. Rees wird von den Fans getragen, das ist das erste Podium hier für die deutsche Mannschaft. Frankreich wird souverän Dritter.

Rennen: Claude haut auch alles weg, Frankreich wird Dritter und komplettiert das Podium.

Rennen: Boe macht zwei Fehler, die Nachlader sitzen aber. Norwegen gewinnt trotz des schwachen Starts. Rees zeigt eine perfekte Serie und hält das Podium für Deutschland. Was für eine Stimmung hier.

Rennen: So, jetzt sind wir beim letzten Schießen. Boe wirkt sehr abgeklärt und hat den Sieg gleich in der Hand.

Rennen: Claude braucht drei Nachlader, Frankreich wird hier nicht mehr gewinnen. Es deutet sich ein Ergebnis an. Wenn Boe und Rees normal performen, steht das Podium fest.

Rennen: Boe beginnt mit dem Liegendschießen. Er räumt alles ab, Norwegen bleibt vorne. Rees beginnt mit einem Fehler, die restlichen Schuss fallen aber. Deutschland bleibt Zweiter.

Rennen: Wir kommen zum vorletzten Schießen.

Rennen: Boe setzt sich schon ab, Rees geht sein eigenes Tempo. Das ist auch richtig so, Boe ist läuferisch in Überform.

Rennen: So, der letzte Wechsel ist erfolgt. Rees geht mit Überflieger Boe gemeinsam auf die Strecke.

Rennen: Doll ist schon dran an Christiansen, Guigonnat bringt Frankreich wieder auf die dritte Position. Für Norwegen geht gleich Johannes Thingnes Boe an den Start, für Deutschland Roman Rees und für Frankreich Emilien Claude.

Rennen: So schnell geht es in der Staffel. Frankreich führte das Rennen lange an, jetzt ist das Team nur noch Vierter.

Rennen: Alle brauchen sie Nachlader. Christiansen erledigt das unfassbar schnell, Norwegen führt. Doll macht auch nur einen Fehler, Frankreich muss in die Strafrunde. Was für eine Wendung hier.

Rennen: Es geht zum Stehendschießen, das wird gleich zum Krimi.

Rennen: Christiansen läuft die Lücke zu, das Trio läuft jetzt von vorne weg. Was für ein packendes Rennen hier in Ruhpolding.

Rennen: So schnell geht das in der Staffel, Norwegen ist bis auf zehn Sekunden dran an Frankreich und Deutschland. Hier entbrennt ein Dreikampf um den Sieg.

Rennen: Doll kommt nahezu gleichauf mit Guigonnat an den Schießstand. Beide treffen alle Scheiben, die Chiemgau Arena kocht.

Rennen: Doll ist Zweiter, er liegt nur noch zehn Sekunden hinter der Spitze. Wir nähern uns dem Liegendschießen.

Rennen: Zur Halbzeit ist noch alles offen hier. Das deutsche Quartett hat heute gar eine Siegchance.

Rennen: Frankreich wechselt an der Spitze, Fillon Maillet übergibt an Guigonnat. Kühn schickt Doll ins Rennen, für Norwegen kommt jetzt Vetle Sjaastad Christiansen.

Rennen: Kühn ist an Simon Eder vorbei, Deutschland wird auf dem dritten Rang wechseln.

Rennen: Norwegen ist wieder dran, T. Boe bringt sein Team auf den fünften Rang. Schweden hingegen muss in die Strafrunde und ist nur Achter.

Rennen: Er braucht einen Nachlader und bleibt vorne. Kühn macht auch einen Fehler, der Nachlader sitzt aber. Das schaut sehr gut aus hier.

Rennen: Fillon Maillet nähert sich dem Stehendschießen. Gut 20 Sekunden an Vorsprung bringt er mit.

Rennen: Kühn geht an Österreich und Schweden vorbei, Deutschland ist jetzt Zweiter. Gleich kommt das Stehendschießen, das ist seine Schwachstelle.

Rennen: Norwegen ist Zehnter, der Rückstand liegt weiter bei 40 Sekunden. Hier bahnt sich eine ganz dicke Überraschung an.

Rennen: Fillon Maillet trifft alles, Frankreich bleibt klar vorne. Was macht Kühn? Das sind fünf Treffer, Deutschland ist hier voll dabei.

Rennen: Mit gut 15 Sekunden Vorsprung kommt Quentin Fillon Maillet gleich zum Liegendschießen.

Rennen: Frankreich führt das Rennen an, dahinter bildet sich eine größere Gruppe mit sieben Nationen. Kühn ist da mit dabei.

Rennen: Norwegen liegt weiter 40 Sekunden hinter Frankreich. Tarjei Boe hat jetzt eine große Aufgabe vor sich.

Rennen: Der erste Wechsel erfolgt. Frankreich geht jetzt mit Quentin Fillon Maillet ins Rennen, Zobel wechselt auf Johannes Kühn.

Rennen: Norwegen ist nach der Strafrunde von Laegreid nur 16., da fehlen schon 40 Sekunden auf Frankreich. Noch ist das Rennen aber lang, das ist alles andere als eine Vorentscheidung.

Rennen: Wir sind beim ersten Stehendschießen hier. Laegreid schießt eine Strafrunde, hier bahnt sich eine dicke Überraschung an. Zobel braucht nur einen Nachlader und schiebt sich auf den vierten Platz.

Rennen: Zobel ist auch läuferisch voll dabei, die erste Gruppe macht sich auf den Weg zum zweiten Schießen.

Rennen: Schweden liegt überraschend weit zurück, Samuelsson hatte große Probleme beim ersten Schießen.

Rennen: Norwegen und Frankreich setzten sich an die Spitze. Zobel trifft auch alles und ist Sechster. Es geht gut los hier für die deutsche Mannschaft.

Rennen: So, gleich sind wir beim Liegendschießen. Norwegen führt weiter, Zobel ist aber in der Spitzengruppe vertreten.

Rennen: Das Feld ist noch dicht beisammen, gemeinsam geht es also zum ersten von insgesamt acht Schießen.

Rennen: Das Rennen läuft, die Startläufer sind gut durch den ersten Abschnitt gekommen. Norwegen gibt das Tempo vor, das war so zu erwarten.

Rennen: Es ist trocken, die Piste ist in gutem Zustand. Allerdings ist es etwas windiger heute, das ist die Herausforderung am Schießstand.

Rennen: So, jetzt geht es hier gleich los. 21 Nationen sind am Start, die Startläufer machen sich bereit.

Vor dem Rennen: Topfavorit ist Norwegen. Sturla Holm Laegreid, Tarjei Boe, Vetle Sjaastad Christiansen und Johannes Thingnes Boe können sich eigentlich nur selber schlagen. J. Boe, Laegreid und Christiansen führen den Gesamtweltcup an, T. Boe ist in aufsteigender Form.

Vor dem Rennen: Die deutsche Mannschaft geht mit David Zobel, Johannes Kühn, Benedikt Doll und Roman Rees an den Start. Das DSV-Quartett zählt auch heute wieder zu den Podestkandidaten.

Vor dem Rennen: Heute sehen wir das erste Staffelrennen hier in Ruhpolding. Die Herren laufen 4x7,5 Kilometer, jeder Athlet muss viermal an den Schießstand.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker zum Biathlon heute in Ruhpolding.

Biathlon heute im Liveticker: Der Vorbericht zum Rennen

Dann soll die deutsche Erfolgsserie in den Staffeln der bisherigen Biathlon-Saison weitergehen. Zum Saisonstart in Kontiolahti lief das DSV-Quartett auf den zweiten Platz, eine Woche später gab es in Hochfilzen mit dem dritten Rang ebenfalls einen Podestplatz.

Biathlon heute im Liveticker: So startet Deutschland in die Herren-Staffel

Für die dritte Staffel des laufenden Biathlon-Weltcups hat Bundestrainer Mark Kirchner David Zobel, Johannes Kühn, Benedikt Doll und Roman Rees nominiert.

Zobel und Kühn haben mit Schwankungen am Schießstand zu kämpfen. Es wird viel davon abhängen, wie die beiden deutschen Starter ins Rennen kommen und dann an die formstarken Doll und Rees übergeben werden.

Biathlon heute im Liveticker: Favoritenrolle klar verteilt

Den ersten Anwärter auf den Sieg im Rennen über 4x7,5 Kilometer bei insgesamt acht Schießeinlagen muss man nicht lange suchen. Die norwegischen Herren dominieren die bisherige Biathlon-Saison und sind der klare Topfavorit auf den Sieg in der Chiemgau Arena.

Biathlon „ohne Schnee“ - So sieht es in Ruhpolding aus

Biathlon: Der Schießstand in Ruhpolding ist grün - von Winter keine Spur.
Biathlon: Der Schießstand in Ruhpolding ist grün - von Winter keine Spur.  © Ruf / chiemgau24.de
Biathlon: Die Loipe ist in gutem Zustand. Die Bedingungen für die Streckenpräparierung waren nicht leicht.
Biathlon: Die Loipe ist in gutem Zustand. Die Bedingungen für die Streckenpräparierung waren nicht leicht.  © Ruf / chiemgau24.de
Biathlon: Ohne Schneekanonen ist Wintersport derzeit nur schwer durchführbar.
Biathlon: Ohne Schneekanonen ist Wintersport derzeit nur schwer durchführbar.  © Ruf / chiemgau24.de
Biathlon: Ein Blick auf die Strafrunde in der Chiemgau Arena.
Biathlon: Ein Blick auf die Strafrunde in der Chiemgau Arena.  © Ruf / chiemgau24.de
Biathlon: Die Schanzenanlage in der Chiemgau Arena ist nur leicht gezuckert.
Biathlon: Die Schanzenanlage in der Chiemgau Arena ist nur leicht gezuckert.  © Ruf / chiemgau24.de
Biathlon: Der Blick von der Sonnentribüne auf die Chiemgau Arena.
Biathlon: Der Blick von der Sonnentribüne auf die Chiemgau Arena.  © Ruf / chiemgau24.de
Biathlon: Im Verpflegungsbereich dominiert ein matschig-brauner Anblick.
Biathlon: Im Verpflegungsbereich dominiert ein matschig-brauner Anblick.  © Ruf / chiemgau24.de
Biathlon: Auf dem Weg zur Sonnentribüne.
Biathlon: Auf dem Weg zur Sonnentribüne.  © Ruf / chiemgau24.de

Sturla Holm Laegreid führt die Skandinavier an, übergibt dann an Tarjei Boe. Vetle Sjaastad Christiansen, der Zweiter im Einzel wurde, übergibt an den Sieger vom Mittwoch, Johannes Thingnes Boe. Nach derzeitigem Formstand wäre alles andere als ein Sieg dieses Quartetts eine dicke Sensation. Hier geht es zur Startliste

Neben Deutschland gibt es mit Frankreich und Schweden weitere Podestkandidaten. Alle anderen Nationen sind nur Außenseiter. Um 14:25 Uhr beginnt das Rennen, chiemgau24.de ist im Liveticker zum Biathlon mit dabei.

Die Rennen in Ruhpolding sind Teil des Weltcups 2022/23 im Biathlon. Der Kalender im Biathlon beinhaltet neun Stationen, die Ergebnisse der Weltcuprennen fließen in die Gesamtwertungen bei den Damen und den Herren mit ein. chiemgau24.de ist bei allen Rennen im Liveticker mit dabei.

Quelle: chiemgau24.de

truf

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Heimlich-Hochzeit: Sky-Moderatorin und DFB-Star geben sich das Ja-Wort
Heimlich-Hochzeit: Sky-Moderatorin und DFB-Star geben sich das Ja-Wort
Heimlich-Hochzeit: Sky-Moderatorin und DFB-Star geben sich das Ja-Wort
Derzeit keine Gefahr für Montreal-Rennen durch Waldbrände
Derzeit keine Gefahr für Montreal-Rennen durch Waldbrände
Derzeit keine Gefahr für Montreal-Rennen durch Waldbrände
Christoph Daum aus Klinik entlassen: Fußball-Legende will schnell wieder nach Deutschland
Christoph Daum aus Klinik entlassen: Fußball-Legende will schnell wieder nach Deutschland
Christoph Daum aus Klinik entlassen: Fußball-Legende will schnell wieder nach Deutschland
Getuschel an der Säbener Straße: Neuer-Kumpel schon bald wieder beim FC Bayern?
Getuschel an der Säbener Straße: Neuer-Kumpel schon bald wieder beim FC Bayern?
Getuschel an der Säbener Straße: Neuer-Kumpel schon bald wieder beim FC Bayern?

Kommentare