Zwei Motorradunfälle – zwei Schwerverletzte

Gegen 18.25 Uhr verlor ein Honda-Fahrer (45) am Mittwochabend aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Motorrad. Der Mann fuhr gerade an der Hölderlinstraße los, als der Unfall passierte. Er stürzte über eine niedrige Mauer, verletzte sich schwer und wurde zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden liegt bei circa 1100 Euro.

Am selben Abend fuhr ein 22-Jähriger gegen 20.45 Uhr mit seiner Yamaha auf der Straße Burger Höhe in Richtung Innenstadt, als er in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Motorrad verlor und stürzte. Er wurde in die Leitplanke geschleudert und verletzte sich schwer. Die Rettungskräfte brachten ihn zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Der Sachschaden liegt bei rund 3000 Euro. Auch wie es zu diesem Unfall kommen konnte, ist derzeit noch ungeklärt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
Solinger konnte sich nur knapp retten - Gehörlose kritisieren den Katastrophenschutz
Solinger konnte sich nur knapp retten - Gehörlose kritisieren den Katastrophenschutz
Solinger konnte sich nur knapp retten - Gehörlose kritisieren den Katastrophenschutz

Kommentare