„Wuselig“ schaffte es bis Brasilien

Virtueller Fußballplatz – E-Sport

Von David Kiekbusch, 10d, Geschwister-Scholl-Schule

Elias Nerlich (22), gebürtiger Berliner und ehemaliger Fußballspieler des 1. FC Wacker Lankwitz II, erlitt vor über einem Jahr einen Kreuzbandriss. Ob es Schicksal war oder nicht, seit seiner Verletzung spielte er sehr oft das Computerspiel Fifa und wurde richtig gut.

Er wurde so gut, dass er sich für ein sehr gefragtes internationales Turnier qualifizierte. Dank seiner Leistung erhielt er einen Vertrag bei der Mannschaft „Hertha BSC E-Sport“ innerhalb seiner Stadt Berlin und hat dort in der letzten Saison die Virtual Bundesliga gespielt. Hertha BSC riet ihm, Konten bei den sozialen Medien einzurichten.

Elias fing an, Videos für die Plattform Youtube zu drehen. Seine ersten Videos drehte er mit Profi-Fußballern des Hertha BSC. Bereits nach wenigen Wochen erreichte er den Meilenstein der 10 000 Abonnenten und stieg auch bei den anderen sozialen Medien wie Instagram auf, wo ihm mittlerweile 225 000 Menschen folgen.

Elias Nerlich arbeitete kontinuierlich an seinen Videos, um seine Anhänger bestmöglich zu unterhalten. Er veröffentlicht jeden Tag ein Video, wodurch er mittlerweile eine Anzahl von 350 000 Fans auf Youtube erreicht hat. Seit ein paar Monaten ist Elias Nerlich auch auf der Plattform „Twitch“ aktiv. Eine Plattform, auf der man die Aktivität der „Streamer“ nahezu in Echtzeit verfolgen und somit auch mit ihnen interagieren kann. Seine größten Meilensteine auf der Live-Streaming-Plattform sind unter anderem eine Anzahl von 48 000 Live-Zuschauern.

Unterstützung bekommt der Gamer auch aus der Wirtschaft

Außerdem ist Elias Nerlich auch auf Twitter aktiv. Auch dort hat er 45 000 Fans. Neben seinem Vertrag bei „Hertha BSC E-Sport“ wird er zusätzlich von der AOK und Edeka unterstützt. Zusätzliche Unterstützung erhält er aufgrund seiner hohen Anhängerzahl außerdem durch Firmen, wie LevelUP, Medion, McFit und Lootboy.

In Fifa konnte er es schaffen, in der Wochenendliga (Weekend League) 30 Mal in Folge zu gewinnen, ohne einmal zu verlieren. Dies ist der beste Schnitt in dieser Liga, der je erzielt wurde. In Fifa sammelt man Spieler, indem man sie aus sogenannten „Packs“ zieht. Einer der Spieler, der von Elias benutzt worden ist, war der brasilianische Fußballstar Richarlison de Andrade. Elias N97 teilte Richarlison de Andrade seinen Erfolg über Instagram mit.

Obwohl er nicht mit einer Antwort des Fußballstars gerechnet hat, antwortete dieser ihm. Bei dieser Konversation sagte Elias Nerlich dem Fußballstar, dass er „wuselig“ sei, was bedeuten solle, dass er sehr wendig und nicht einzuholen sei. Dieses Wort setzte sich in der Gaming-Branche fort und sogar eine brasilianische Zeitung schrieb darüber. Auch heute schreiben sich die beiden noch untereinander ab und zu Nachrichten über Instagram.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Faktencheck: Wie realistisch ist eigentlich „Alarm für Cobra 11“?
Faktencheck: Wie realistisch ist eigentlich „Alarm für Cobra 11“?
Faktencheck: Wie realistisch ist eigentlich „Alarm für Cobra 11“?
Sind Pitbulls wirklich aggressiv?
Sind Pitbulls wirklich aggressiv?
Aufgeklärter Mord offenbart grausame Details
Aufgeklärter Mord offenbart grausame Details

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare