ZiSch

Die Wölfe kommen zurück

Von Isabelle Schönknecht und Cosima Heitwerth, 8c, Gymnasium Vogelsang

Wölfe galten in Deutschland, nachdem sie vor knapp 150 Jahren gejagt und vertrieben wurden, als vom Aussterben bedroht oder als schon ausgestorben. Doch seit 2000 fangen die Wölfe an, sich in Deutschland wieder anzusiedeln.

2016 und 2017 befanden sich etwa 60 Rudel und 13 Einzeltiere in Deutschland. Die Wölfe kamen aus Richtung Polen und zogen von Osten nach Westen durch das Land. In NRW konnte 2015 der erste Wolf nachgewiesen werden. Seit diesem Jahr sind Teile des Kreises Wesel, Kleve, Borken und Recklinghausen sowie die Städte Oberhausen und Bottrop zum Wolfsgebiet erklärt worden.

In der Nähe von Solingen droht keine akute Gefahr, auf einen Wolf zu treffen, aber wenn dieser Fall dennoch eintreten sollte, dann wäre der erste Schritt, sich zu vergewissern, das man wirklich einem Wolf gegenübersteht und nicht einem Hund. Einen Wolf erkennt man an dem hellen Schnauzenbereich, den dreieckigen Ohren, einem dunklen Sattelfleck, einem meist gerade hängenden Schwanz und den langen Beinen.

Der Wolf hat eigentlich kein Interesse am Menschen und lässt einen in Ruhe, sofern man ihm keinen Grund gibt, einen als Bedrohung zu sehen. Wenn man einem Wolf gegenübersteht, sollte man sich ruhig verhalten und dem Wolf eine Fluchtmöglichkeit geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neue Frauenpower bei der Solinger Polizei
Neue Frauenpower bei der Solinger Polizei
Mit 15 Jahren schon Mutter
Mit 15 Jahren schon Mutter
Schule wird digital
Schule wird digital
30 Hunde suchen derzeit ein neues Zuhause
30 Hunde suchen derzeit ein neues Zuhause

Kommentare