Alltag

Wenn Kinder arbeiten müssen, statt zur Schule zu gehen

In vielen Ländern müssen schon Fünfjährige zum Familienunterhalt beitragen. Anderswo gehen Schule und Lernen bis in den späten Abend.

Von Chaymae Touzani, Irem Sürek, Mihaela Kraus, Chantal Luppa und Ilenia Coci, 9c, Realschule Vogelsang

Jeden Tag zur Schule zu gehen, das ist für Kinder hier normal. Doch auf der Welt gibt es viele Kinder, die stattdessen jeden Tag arbeiten müssen. Zum Beispiel im Kongo leben viele Kinder. Da in Kongo 42% der Bevölkerung unter 14 Jahre alt ist, liegt das Durchschnittsalter bei 18 Jahren. Im Durchschnitt hat jede Familie sechs Kinder. Vier Millionen Kinder sind Waisen, da bei dem Bürgerkrieg auch sehr viele Eltern starben. Zudem haben 290 000 Kinder ihre Eltern durch AIDS verloren. Manche leben auf der Straße und versuchen durchs Betteln zu überleben.

Den meisten Kindern geht es nicht so gut, da der Kongo eines der ärmsten Länder Afrikas ist. Die Kinder leiden oft an Hunger. Fünf- bis 14-jährige Kinder arbeiten, manche helfen bei der Ernte oder verkaufen Waren auf der Straße oder auf dem Markt, andere wiederum hüten das Vieh. Die meisten arbeiten im Bergbau, diese Arbeit schadet der Gesundheit der Kinder. Schon sieben Jahre alte Kinder arbeiten zwölf Stunden täglich in den Mienen.

Im Gegensatz dazu besuchen Kinder, die in Australien im Outback leben, eine Online-Schule, da der Schulweg sonst zu weit ist. Die Schulpflicht in Australien endet zwar mit dem 16. Lebensjahr, doch gehen 70 Prozent zwölf Jahre zur Schule.

In Südkorea wiederum wird das Schulsystem sehr ernst genommen. Es ist üblich, nach der Schule noch bis 20 Uhr in der Schule zu verbringen, um zu lernen. Die Oberschüler lernen dann noch bis 22 Uhr in der Bibliothek.

In Argentinien sieht es wieder ganz anders aus: Mehr als 250 000 Kinder arbeiten und sieben von zehn Kindern und Jugendlichen in dem Land sind arm.

Meistgelesen

Die DEG ist interessanter als man erwartet

Die DEG ist interessanter als man erwartet

Schule Höhscheid stockt auf

Schule Höhscheid stockt auf

Fitness in Gräfrath –Trainieren mit Profis

Fitness in Gräfrath –Trainieren mit Profis

Ein NBA- Spieler wird zur Legende

Ein NBA- Spieler wird zur Legende

Der Motor hinter jeder guten Party

Der Motor hinter jeder guten Party

Kommentare