ZiSch

Weihnachtsmarkt an den Clemens Galerien

Von Franziska Braun und Gillian Sesterhenn, 9d, Alexander-Coppel Gesamtschule

Es weihnachtet sehr. Überall in Solingen ziehen die Weihnachtsmärkte zum gemütlichen Bummeln, Glühwein trinken und Geschenke kaufen an.

Es riecht nach Zimt, Nelken und gebrannten Mandeln. Die Menschen sind schon weihnachtlich eingestimmt.

Um unseren Hunger zu stillen, essen wir erstmal eine warme Bratwurst. Während wir rumlaufen, um uns den Weihnachtsmarkt näher zu betrachten, fragen wir ein paar Passanten wie sich der Weihnachtsmarkt für sie verändert hat. „Zu meiner Zeit war der Weihnachtsmarkt wesentlich größer“, sagt uns eine ältere Dame.

Wir fragen noch ein paar weitere Passanten, die auf dem Weihnachtsmarkt rumbummeln. „Der Weihnachtsmarkt ist total schön, aber die letzten Jahre gab es viel mehr Stände. Weil die Clemens Galerie sehr schlecht besucht wird, gehen auch weniger Menschen zum Weihnachtsmarkt“.

Auch das Karussell ist schlecht besucht, wir erinnern uns an unsere eigene Kindheit vor zehn Jahren. Gillian sagt freudig „Damals war ich nur auf dem Karussell, der Weihnachtsmarkt war immer gut besucht. Vorletztes Jahr gab es sogar eine Eislauffläche.“ Jetzt sucht man die Schlittschuhläufer vergeblich. Wir hoffen, dass der Weihnachtsmarkt der Clemens Galerie in den nächsten Jahren wieder ausgebaut und auch wieder mehr besucht wird.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren