ZiSch

Die Wassernixen sind auf Meisterschaftskurs

Synchronschwimmen ist ein anspruchsvoller Sport.

Von Maya Gajewski, 8f, Friedrich-Albert-Lange-Schule

Unter schwierigen Rahmenbedingungen bereiten sich die Synchronschwimmerinnen vom TSV Aufderhöhe auf die NRW-Meisterschaft vor. Durch den Neubau des Hallenbads Vogelsang, haben die Mädchen weniger Wasserfläche zur Verfügung und auch weniger Trainingszeiten.

Thomas Fuhlbrügge, Vorstand der Schwimmabteilung des TSV Solingen Aufderhöhe, hofft, dass durch die bevorstehende Wiedereröffnung des Vogelsang–Schwimmbades die alten Trainingszeiten wieder zurückkommen.

Synchronschwimmen ist eine Sportart im Wasser, die Ausdauer, Rhythmusgefühl, Kraft, Schnelligkeit, Musikgehör und ausgeprägte Schwimmfähigkeiten vereint. Ziel ist es, im Team synchron zu den Bewegungen der Partnerinnen Choreographien passend zur Musik zu absolvieren.

Was so leicht aussieht, ist in Wirklichkeit Schwerstarbeit. Die Mädels vom Synchronschwimmen halten sich geistig fit durch das Einstudieren der Küren und der raschen Bewegungen mit komplizierten Kombinationen. Dadurch werden Körperbewusstsein, Konzentrations- und Reaktionsvermögen trainiert. Das Training ist sehr anspruchsvoll und fordert viel Zeit. Kür, Pflicht, Technik, Schnelligkeit und vieles mehr sind wichtige Bestandteile des Trainings.

Seit 1984 ist das Synchronschwimmen eine Olympische Disziplin. Kirsten Stolze, die Trainerin der Solinger-Synchronschwimmerinnen, hat für dieses Jahr eine Synchron-Show geplant, unter dem Motto: „Die geheimnisvolle Insel“.

„Aber als erstes steht der NRW-Wettkampf an, da unterstützen fünf erfahrene Trainer und vier Nachwuchstrainer die Mädchen“, erklärt Kirsten Stolze. Eine Kürvorbereitung dauert fast ein Jahr und das Training beinhaltet davon eine Hälfte Trockentraining, die andere Hälfte findet im Wasser statt. Damit eine Kür bei der Jury eine hohe Bewertung erhalten kann, muss sie einiges bieten und abwechslungsreich gestaltet sein. Die Sportlerinnen müssen sich nicht nur synchron bewegen, sondern auch die Musik mit Mimik und Gestik unterstreichen.

Jede Schwimmerin bekommt einen individuellen Badeanzug

Damit die Schwimmerinnen im Wasser auch elegant aussehen, wird für jede einzelne ein individueller Badeanzug angefertigt. Alles in Handarbeit genäht für den perfekten Auftritt. Ein Tag beim Wettkampf, für den es oft 100 Kilometer weit in eine andere Stadt geht, ist nicht nur körperlich, sondern auch psychisch ein echter Knochenjob. Mit 46 aktiven Synchronschwimmerinnen hat der TSV Solingen Aufderhöhe eine starke Truppe. Wer mal reinschnuppern möchte, ist herzlich willkommen.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren