ZiSch

Die 11. Unplugged Tunes im CVJM Solingen

Von Mira Theophil, 8d, August-Dicke-Schule

Die Stimme einer jungen Moderatorin erklingt und kündigt den nächsten Künstler an. Ein Moving Head lässt bunte Lichter über die Wände des Cafés huschen. Im Jugendtreff des CVJMs stimmt Noel eine meditative Melodie an. Das leise Plaudern des Publikums verstummt, als die Jugendlichen in dem Mix aus Keyboardklängen, technischen Aufnahmen und hin und wieder unverständlichen Texten versinkt. Man hört nur noch die ruhige Musik durch den kleinen Raum schweben.

Auf dem elften Unplugged Tunes bildet die folgende Gruppe, Daily Way to Paradiese, mit ihrem alternativ Rock, einen ziemlichen Kontrast zu Noel. Sie ist einigen schon vom Pow Wow You Festival oder der Lichternacht bekannt. Von der flotten Musik mit englischen oder auch deutschen Texten, wird vom Publikum, letztendlich eine Zugabe verlangt. Diese Forderung schlägt die Band natürlich nicht aus und so fliegen die Finger der Drei erneut über die Saiten ihrer Gitarren.

Die vierte Musikerin des Abends, Clara Clasen, betritt die kleine Bühne und gibt ihr erstes Lied zum Besten. Zwischen ihren energischen Darbietungen führt Clara Clasen schlagfertige Gespräche mit dem Publikum. Den Abschluss des Konzertes bildet Frère mit seiner Folk-Musik. Seine Sicherheit auf der Bühne steht im Gegensatz zu der ersten Künstlerin, UKU.Lena, die das Konzert eröffnete. Sie hatte auf dieser Veranstaltung ihren allerersten Auftritt. Insgesamt wurde die Nikolaus-Edition des Unplugged Tunes von einer vorweihnachtlichen Stimmung begleitet.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren