Therapeutin: Kinder nicht bemitleiden

Zentrum fördert Minderjährige mit Beeinträchtigung.

Von Marie Klucken, 8f, Friedrich-Albert-Lange-Schule

Das Kindertherapiezentrum in Solingen-Wald an der Weyerstraße 221 gehört zum Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte Menschen Solingen. Es besteht aus zwei Tagesstätten und einem Zentrum. Nur zehn Prozent der Patienten sind Erwachsene, da es sich auf Kinder spezialisiert hat. In der Einrichtung sind drei Therapeuten beschäftigt, unter anderem auch Stefanie Neeb. Sie sagt, dass es wichtig für ihren Job sei, sich auf Menschen einstellen zu können und dass man auch Spaß an körperlich anspruchsvollen Aufgaben haben müsse.

Für Neeb bedeutet „physisch beeinträchtigt“ zu sein, dass man seinen Alltag durch ein körperliches Problem nicht mehr „normal“ leben könne. Ein Beispiel: Ein Kind kann wegen Rückenschmerzen nicht mehr richtig sitzen. Neeb erwähnt natürlich auch schwierigere Fälle, bei denen das Kind sich vielleicht auch der Therapie verweigere, aber „die meisten Kinder haben viel Spaß dabei“. Das Zentrum gibt Eltern die Möglichkeit, bei den Therapien dabei zu sein oder auf ihre Kinder zu warten. Die Älteren gehen aber meistens allein. Stefanie Neeb ist seit zehn Jahren Physiotherapeutin und hat drei Jahre Ausbildung hinter sich. Sie selbst denkt, dass sie ein gutes Kollegium habe. Auch findet sie, dass die Kinder so stark wie möglich gefördert werden sollten. Beeinträchtigte Kinder sollten nach ihrer Meinung nicht bemitleidet werden und auch kein Tabuthema mehr in der Gesellschaft sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neue Frauenpower bei der Solinger Polizei
Neue Frauenpower bei der Solinger Polizei
Mit 15 Jahren schon Mutter
Mit 15 Jahren schon Mutter
Schule wird digital
Schule wird digital
30 Hunde suchen derzeit ein neues Zuhause
30 Hunde suchen derzeit ein neues Zuhause

Kommentare