Musik

Taylor Swift ist zurück

Die Sängerin bricht alle Rekorde.

Von Bljeona Mulici, 10a, Geschwister-Scholl-Gesamtschule

Die bekannte amerikanische Sängerin Taylor Swift (27), die mit erzählerischen Liedern viel Beachtung bekam, veröffentlichte ihr sechstes Studioalbum „Reputation“ am 10. November 2017 bei Big Machine Records. Bevor die Sängerin ihre Fans über ihr neues Album auf Instagram informierte, war sie ein paar Tage auf ihren sozialen Netzwerken nicht aktiv.

Am 23. August 2017 gab sie bekannt, dass sie ein neues Album am 10. November rausbringt und dass das Album „Reputation“ heißt. Am nächsten Tag wurde die Single „Look what you made me do“ veröffentlicht. Diese Single brach in ihrer ersten Woche der Veröffentlichung drei Rekorde. Am ersten Tag erhielt der Song mit Lyrics 19 Millionen Aufrufe und übertraf damit den bisherigen Rekord von Chainsmokers und Coldplay.

Am nächsten Tag sammelte er acht Millionen Streams auf Spotify, ein weiterer Rekord. Und nachdem das offizielle Video zwei Tage später während der VMAs veröffentlicht wurde, erreichte es mehr als 43 Millionen Aufrufe in 24 Stunden. Das verhalf Taylor Swift zu ihrem dritten Rekord und übertraf Adeles „Hello“, das 27,7 Millionen Aufrufe erzielte. Der Song hat zurzeit mehr als 754 Millionen Aufrufe.

Während das Lied bei den Fans populär gewesen ist, erhielt es gemischte Rezensionen von Kritikern. Am 3. September wurde das Lied „. . .Ready for it“ als Promo-Single veröffentlicht. Es erhielt positive Rezensionen von Kritikern, die das Lied als eine Verbesserung von der vorherigen Single „Look what you made me do“ sahen.

Das Lied erreichte die Top 10 in Australien, Kanada, Ungarn, Malaysia, Neuseeland, Schottland, Großbritannien und den USA, in Irland und Libanon landete es unter den Top 20. Das Lied „Gorgeous“ wurde als Promo-Single vom Album „Reputation“ am 24. Oktober veröffentlicht.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren