ZiSch

Star Wars Filmkritik: „Die letzten Jedi“

Von Paul Dinger und Michel Stolz, 8a, Friedrich-Albert-Lange-Schule

Lange haben die Star Wars Fans auf diesen Moment gewartet. Am 14. Dezember des vergangenen Jahres kam der achte Teil der Star Wars Filmreihe auf die Leinwände. In dem Film wurden viele alte, aber auch neue Charaktere verwendet, aber nicht jedem gefiel dies. Manche sind der Meinung, dass die neuen Charaktere nicht zur legendären Filmsaga dazugehören.

Dennoch gibt es viele Positive und überraschende Momente. Das Regieteam um Regisseur Rian Johnson haben eine tolle Leistung erbracht, genauso wie die Masken und Kostümbildner, dies spiegelt sich auch im Film wieder. Nun kommen wir zu einem Kritikpunkt: Viele Fans fanden, dass in den Film zu viele lustige Szenen eingebaut wurden, sie sind der Meinung, der Film sollte ernster wirken und nicht wie eine Komödie.

Jedoch empfehlen wir ihnen sich eine eigene Meinung über den Film zu verschaffen, weil in dem Film viele spannende Geschehnisse vorkommen und die „Old-School“ Lichtschwertkämpfe immer noch dabei sind. Dies sollte ein eingefleischter Star-Wars Fan sich nicht entgehen lassen. Möge die Macht mit euch sein!

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren