Zeitung in der Schule

Solingerin war erfolgreich im Profisport

2015 wechselte die Solingerin Anastasia Avramoglou zu Bayer 04 Leverkusen. Fünf Jahre spielte sie dort. Foto: Kiriakos Avramoglou
+
2015 wechselte die Solingerin Anastasia Avramoglou zu Bayer 04 Leverkusen. Fünf Jahre spielte sie dort.

Anastasia Avramoglou spielte Fußball in der Jugend von Bayer Leverkusen.

Von Christos Avramoglou, 8d, Friedrich-Albert Lange Schule

Wie viel Druck erfährt ein Jugendlicher im Leistungssport, und wie viel davon kann er aushalten? Die heute 18-jährige Anastasia Avramoglou hat fünf Jahre erfolgreich im Profifußball mitgespielt.

Im Alter von sechs Jahren tritt Anastasia dem Fußballverein VfB Solingen 1910 e.V. bei. Fünf Jahre lang spielt sie in einer Jungenmannschaft erfolgreich mit. In dieser Zeit stehen der Spaß und die Freude am Fußball an erster Stelle. Anastasia macht durch starke Leistungen in der Region auf sich aufmerksam. Die großen

Vereine 1. FC Köln und Bayer 04 Leverkusen scouten Anastasia. 2015 wechselt sie zu Bayer 04. Die ersten drei Jahre sind geprägt von viel Training und anstrengenden Spielen auf hohem Niveau. Nebenbei wird sie in die Mannschaft der Mittelrheinauswahl berufen. Als Schülerin der Sportklasse an der Friedrich-Albert-Lange-Gesamtschule bekommt sie viel Unterstützung, um ihre Leidenschaft zum Sport auszuleben. So sind auch mehrtägige Lehrgänge innerhalb der Woche möglich. Dreimal in der Woche Training und Fahrten nach Leverkusen und Hennef, machen Anastasias Woche aus. Da sie immer im Kader ist und in der Startelf steht, ist auch das Wochenende verplant.

2020 fasst sie den Entschluss, aufzuhören

Mit dem Start in die U17-Bundesliga 2018 wächst der Leistungsdruck. Jede der 24 Spielerinnen möchte in der Startelf stehen. In unserem Interview teilt uns Anastasia mit, dass in dieser Zeit auch für sie der Druck sehr hoch war. 2019 wird sie sogar in die griechische Nationalmannschaft berufen. Das bedeutet für sie Flüge nach Griechenland zum Trainingslager und EM-Qualifikationsvorbereitung während der Schulzeit. Trotzdem, erzählt uns Anastasia, ist das EM-Qualifikationsturnier in Litauen eine ihrer schönsten Erfahrungen, die auch mit dem Erreichen der Eliterunde gekrönt wird. Auch der Gothia Cup, ein internationales Turnier in Schweden, mit der U17 von Bayer Leverkusen zählt sie zu ihren schönsten Erlebnissen.

„Nationalmannschaft, Bayer Leverkusen und Schule, überall muss man funktionieren und seine beste Leistung abliefern“, sagt Anastasia. „Ich habe einen inneren Kampf mit mir

geführt, der Spaß war weg und überall war nur Druck, den ich fühlte.“ Im April 2020 fasst sie den Entschluss, dem Leistungssport zu entsagen. Heute ist sie eine normale Schülerin der 12. Klasse und genießt ihre Freizeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Träume, die wirklich wahr werden?
Träume, die wirklich wahr werden?
Aufgeklärter Mord offenbart grausame Details
Aufgeklärter Mord offenbart grausame Details

Kommentare