ZiSch

Solinger fasziniert von Medien

Von Jonas Zestnik, 8a, Gymnasium Schwertstraße

In Solingen steigt der Medienkonsum jährlich stetig an. In diesem Jahr liegt der Medienkonsum der Altersgruppe von 4 bis 10 Jahren bei durchschnittlich 6 Stunden. Fragt man in der Altersgruppe der 11 bis 14-Jährigen nach, liegt der Durchschnitt bei 8 bis 10 Stunden. 15 bis 18-Jährige sind mit 8 Stunden dabei. Interessanterweise bleibt der Medienkonsum ab 19 bis 40 Jahren durchschnittlich bei 6 Stunden und steigt erst wieder in der Altersgruppe von über 41-Jährigen auf durchschnittlich 7 Stunden.

„Mit Medienkonsum bezeichnet man den Konsum von Medienangeboten insbesondere der Massenmedien. Sie ist Thema der Publikums- beziehungsweise Rezipientenforschung“ (Quelle: Wikipedia) mit Medien sind hierbei das Fernsehen, Radio, Bücher, Internet, Musikstreaming und Zeitung gemeint.

Die Zeitung auf Papier ist heute das am wenigsten genutzte Medium, wohingegen es vor 20 Jahren das fast meistgenutzte Medium war. Nur Rundfunk und Fernsehen wurden damals mehr konsumiert. In den letzten Jahren ist das meistgenutzte Medium das Internet.

Wie lange soll man täglich maximal konsumieren?

Die Familienschule Fulda empfiehlt folgende Fernseh- und Handyzeiten für Kinder: Diese Zeiten werden heute deutlich überschritten. Zu viel Medienkonsum kann die Schulleistungen beeinflussen. Vor allem beim Lesen und Rechnen. Auch wird aggressives Verhalten und Hyperaktivität mit übertriebenem Medienkonsum in Verbindung gebracht.

„Süchtige“ Kinder werden oft unbewegter und ernähren sich ungesund. „Das Gehirn eines Kleinkindes entwickelt sich noch, viele Verhaltensweisen werden in diesem Alter erst erlernt. Je kleiner ein Kind, desto anfälliger ist es für Einflüsse durch das Fernsehen“, so die Heilpädagogin Julia Spätling.

Der Medien/Informatik-Experte Chris Gertig sagt: „Der Grund, weshalb das Internet das meistgenutzte Medium ist ist, dass jeder Mensch informationssüchtig ist. Jeder Mensch möchte jederzeit überall dabei sein und dies wird durch das Internet deutlich vereinfacht. Man kann jedem Menschen durch verschiedene Plattformen berichten, was man gerade tut. Das Internet vereinfacht heutzutage einfach alles, man kann über das Internet Nachrichten schreiben, telefonieren, arbeiten, sich informieren und noch vieles mehr.

Eigentlich wird alles durch das Internet gemacht, weshalb das Internet auch in 10 Jahren tatsächlich zum Hauptmedium wird. In 10 Jahren wird nur noch mit dem Internet gearbeitet. Andere Medien wie Zeitungen, Radio, Bücher und Fernsehen werden in 10 Jahren hauptsächlich über das Internet verwendet und es wird zum Hauptübertragungspunkt der Medien. Man könnte ohne das Internet in der heutigen Welt nicht mehr Leben.“ So wundert es nicht, dass der Medienkonsum der Solinger in den letzten Jahren angestiegen ist.

Mehr zum Thema

Meistgelesen

1275 Schüler sind jetzt ST-Experten

1275 Schüler sind jetzt ST-Experten

Kommentare