ZiSch

Mit Showdance bis zur Welmeisterschaft?

Von Elle Kari Kutter, 8d, Friedrich-Albert-Lange-Schule

Haben Sie schon einmal vom Showtanz (oder auch „Showdance“ genannt) gehört? Wussten Sie, dass man damit sogar auf einer Weltmeisterschaft tanzen kann?

Showtanz ist eine Darbietung mit Tanz, Artistik und Musik mit großer Ausstattung (Kostüm, Bühnenbild und Accessoires). Dabei ist Showdance nicht stilistisch gebunden, die Choreographie kann also Schritte von Ballett bis Hip Hop enthalten, muss dabei aber eine Verbindung zwischen Choreographie, Musik und Kostümen haben. Vier Tänzerinnen aus der Schule für Musik, Tanz und Theater Iris Graf in Erkrath Hochdahl wurden zu ihrer Sportart befragt.

Katharina von Flemming (15), tanzt seit fünf Jahren Showtanz und trainiert vier Mal pro Woche. Sie findet Showtanz besonders, da mit den Tänzen Geschichten erzählt werden. Auch Jennifer Kubitzki (15) ist ähnlicher Meinung. Sie tanzt seit sieben Jahren, trainiert drei Mal pro Woche und mag Showdance besonders, da mit den Tänzen Gefühle und Emotionen ausgedrückt werden.

Lisa Hußock (14) tanzt seit neun Jahren Ballett und hat erst vor einem Monat mit dem Showtanz angefangen. Sie trainiert jetzt insgesamt vier Mal pro Woche. Sie findet, dass im Showtanz mehr Sprünge und mehr Akrobatik vorkommen. Das findet sie besser als beim Ballett. Alle diese drei Tänzerinnen tanzen in einer Jugendformation, also eine Tanzgruppe mit sieben bis 24 Tänzern.

Sie treten auf Deutschen Meisterschaften, die von der TAF („The Actiondance Federation“) ausgerichtet werden, bis zu den Weltmeisterschaften an, die von der IDO („International Dance Organization“) veranstaltet werden. Ihre Co-Trainerin heißt Helene Hecker, ist 18 Jahre alt und tanzt jetzt schon seit 15 Jahren. Sie trainiert sechs Mal pro Woche und in der Wettkampfsaison jeden Tag. Sie schätzt am Showdance, dass jeder seine Art Geschichten hat.

Es gibt tiefgründige und emotionale Geschichten, aber auch „peppige“ und fröhliche Themen und Geschichten. Außerdem findet sie es gut, dass jeder seine Art hat, zu tanzen, aber trotzdem alle eine riesige Gemeinschaft sind und auch unter den verschiedenen Vereinen, die gegeneinander antreten, Freundschaften entstehen. Alle diese vier Tänzerinnen sagen, dass Showtanz eine Mischung aus allen Tanzarten ist und dass die Choreographie nicht auf eine Tanzart festgelegt ist.

Somit finde ich, dass es sich auf jeden Fall lohnt, Showdance anzuschauen und dass Showtanz nie langweilig wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.