ZiSch

Sherlock im 21. Jahrhundert

Von Johanna Kruggel, 10f/d, Geschwister-Scholl-Gesamtschule

Mark Gatiss und Steven Moffats („Doctor Who”) Neuauflage der berühmten Geschichten des Sir Arthur Conan Doyle (1859-1930) über die genialen Fälle des Detektivs Sherlock Holmes und seines Freundes und Mitbewohners Doktor John Watson, ist nicht nur in Großbritannien eingeschlagen. Tausende von Fans auf der ganzen Welt warten momentan auf die lang ersehnte vierte Staffel, die am 1. Januar in England anlaufen wird.

Die Hauptrollen spielen Benedict Cumberbatch als Sherlock und Martin Freeman als John Watson. Mark Gatiss schreibt die Serie nicht nur, er spielt auch Sherlocks älteren Bruder Mycroft. Was in der vierten Staffel passieren wird und welchen Herausforderungen Holmes und Watson gegenüberstehen werden, ist nicht bekannt.

Gatiss und Moffat, die Autoren der Serie, sorgen dafür, dass das bis zum Start im Januar auch so bleibt. Schon in den vorherigen Jahren machten Schauspieler und Schreiber immer wieder falsche Aussagen, die kommenden Staffeln betreffend. Steven Moffat gab in einem Interview im Empire Podcast den Grund für die Geheimhaltung und Irreführungen an: „Würde ich eine Überraschungsparty für dich organisieren und du würdest mich fragen ‚Planst du eine Überraschungsparty für mich?’ Natürlich sage ich dann Nein. Wir werden euch nicht verraten was passiert, natürlich nicht!“

Einer Aussage Moffats sollte man jedoch lieber Glauben schenken: In seinen Worten wird die vierte Staffel „verdammt Angst einflößend.“ Ob noch weitere Staffeln der Dramaserie geplant sind, ist nicht bekannt. Auch das könnte man schließlich als Hinweis auf das kommende Geschehen und eventuelle Ereignisse verstehen.

Sebastian Schulz, der Synchronsprecher Martin Freemans (John Watson) verriet, dass er selbst die Arbeit mit Watsons Charakter sehr mag. Er bezeichnet sich selbst als Fan der Serie und beantwortet die Frage nach seiner Lieblingsepisode mit folgenden Worten: „Eine Lieblingsfolge habe ich eigentlich nicht. Es ist eigentlich das Gesamtpaket, der Cast, die Musik, die Schnitte, einfach gelungen.“

Wer die BBC Serie noch nicht gesehen hat, sollte dies auf jeden Fall nachholen – alle anderen können sich auf eine düstere, spannende Staffel voller Überraschungen und Wendungen freuen.

Kommentare