Interview

Schule Höhscheid stockt auf

+
Schulleiter Dirk Braun ist zuversichtlich, dass der Umbau seiner Schule auch für die aktuellen Schüler noch einen Gewinn bringen wird. 

An der Gesamtschule gibt es an beiden Standorten Umbauarbeiten.

Von Kimberly Esser und Esra Kor, 8c, Gesamtschule Höhscheid

Zum Schulleben der Gesamtschule Höhscheid gehören zur Zeit enorme Umbaumaßnahmen. Zwei Schülerinnen der Schule hatten die Gelegenheit, mit dem Schulleiter Dirk Braun ein Interview zum Thema Umbau und den damit verbundenen Kosten und Neuerungen zu führen.

Wie viel kostet der Umbau an unserer Schule?

Dirk Braun: Der Umbau in der Zweigstraße kostet etwa 14 Millionen Euro und in der Kanalstraße kostet der Umbau 5 Millionen. Insgesamt belaufen sich die Kosten für beide Schulen also auf etwa 19 Millionen Euro.

Wann ist der Umbau voraussichtlich fertig?

Braun: Ein Teil des Umbaus ist im Januar 2019 fertig, zum Beispiel die Mensa, Klassenräume und die Sporthalle.

Wie kam es überhaupt zu dem Umbau?

Braun: Die Schule wächst weiter und wir brauchen mehr Platz für die nächsten Schüler und Schülerinnen, die hier auf die Schule kommen werden.

Läuft der Umbau in der Zweigstraße und an der Kanalstraße zeitlich nach Plan?

Braun: In der Zweigstraße läuft alles nach Plan, aber in der Kanalstraße sind wir ein halbes Jahr in Verzug.

Was gibt es Neues für die Schüler?

Braun: In der Zweigstraße gibt es für uns neue Arbeitsflächen im Flur, Sitzecken im Gebäude, eine neue Sporthalle, fünf Naturwissenschaftsräume, zwei Kunsträume, zwei Musikräume, Ganztagsräume, SV-Räume, einen Raum für die Berufswahlvorbereitung und Toiletten in den einzelnen Etagen. In der Kanalstraße gibt es eine neue Aula mit einem großen Speisesaal und einem Ganztagsraum mit Kicker.

Werden die aktuellen Schüler die neue Schule noch erleben?

Braun: Ja, wenn alles nach Plan läuft und nichts schief geht, werden die Schüler die Fertigstellung der Schule noch erleben.

Die Schülerinnen bedanken sich bei dem Schulleiter, Herrn Braun, für die Zeit, die er sich für das Interview genommen hat. Mit der bechriebenen Aussicht lassen sich die aktuellen Baumaßnahmen als vorübergehende Erscheinung gut akzeptieren.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.