Schulalltag hat sich verändert

Auswirkungen der Corona-Pandemie

Von Anna Sophie Fischer, 8a, Humboldtgymnasium

Vieles im Schulalltag ist durch Corona anders als gewohnt. Ein Einblick in einen gewöhnlichen Schultag in Corona-Zeiten am Humboldtgymnasium in Solingen.

Wenn man jetzt in die Schule geht, merkt man, dass sich vieles verändert hat. Es gibt viele Unterschiede zum Schulalltag vor Corona. Wenn man morgens zur Schule fährt, sieht der sonst überfüllte Bus leerer aus als sonst. Viele Kinder werden von ihren Eltern gefahren oder kommen zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Auf dem gesamten Schulgelände begegnet man Schülern mit verschiedenfarbigen Masken.

Auch in den Klassenräumen müssen Masken getragen werden, durch die man den Gesichtsausdruck der Schüler schwer erkennen kann. Die Klassen haben einen unterschiedlichen Unterrichtsbeginn, damit sich nicht alle Schüler im Flur begegnen.

Im Klassenzimmer ist es fast so kalt wie draußen

Wenn man dann die Klasse betritt, müssen erstmal alle ihre Hände mit kaltem Wasser und Seife waschen. Alle stehen in einer langen Schlange vor dem Klassenraum an, in dem es fast so kalt wie draußen ist. Wegen des Händewaschens hat man leider weniger Unterrichtszeit. Sobald sich alle ihre Hände nach ungefähr zehn Minuten gewaschen haben, kann der Unterricht endlich beginnen.

Alle 20 Minuten klingelt ein Handywecker und die großen Fenster werden geöffnet. Eiskalter Wind weht durch die Fenster hinein, der die Schüler frieren lässt. Man hört den lauten Lärm der Straße. Viele Schüler lassen ihre wärmenden Jacken, Schals und Mützen auch während des Unterrichts an. Manche haben sogar weiche Decken mit. Wenn die Schüler Durst haben, können sie nicht mehr wie früher einfach im Klassenraum trinken, sondern müssen in den Flur gehen, um zu trinken. In der Pause gehen alle wie gewohnt auf den Schulhof. Auch draußen werden Masken getragen. Wenn Schüler Hunger haben, können sie essen, müssen aber Abstand zu den anderen halten. Nach Schulschluss gehen alle nach Hause, aber durch den versetzten Schulbeginn zu verschiedenen Zeiten.

Die meisten Schüler und Lehrer haben sich schon an den Schulalltag mit Corona gewöhnt und akzeptieren die sinnvollen Einschränkungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Träume, die wirklich wahr werden?
Träume, die wirklich wahr werden?
Musik damals und heute im Vergleich
Musik damals und heute im Vergleich
Müngsten früher und heute
Müngsten früher und heute
Aufgeklärter Mord offenbart grausame Details
Aufgeklärter Mord offenbart grausame Details

Kommentare