ZiSch

Ohne die Eltern in Russland

+
Auch für ein schönes Erinnerungsfoto blieb auf der Russland-Reise der Chorakademie noch Zeit. 

Bergische Chorsänger sammelten auf ihrem Trip nach Osten viele neue Erfahrungen.

Von Julijana Dallmann und Chantal Hilse, 8d, Gesamtschule Höhscheid

Eine aufregende Reise erlebten 28 Sänger und Sängerinnen im Alter zwischen neun und 18 Jahren vom 15. bis 25. Oktober 2018. Dabei handelt es sich um die Sängerjugend der Chorakademie Bergischland e.V., die für zehn Tage in St. Petersburg sowie Moskau bei Gastfamilien untergebracht waren.

Die Reise kam nach Einladungen der St. Petersburger Musikschule Nr. 4 und des Moskauer Kinder- und Jugendchors „Victor Popov“ zustande. Die mitgereisten Jugendlichen waren begeistert von den kulturellen Sehenswürdigkeiten, die sich ihnen dort boten.

Zum Beispiel war das in St. Petersburg der Besuch des Katharinen Palastes mit dem berühmten Bernsteinzimmer und des Museums Eremitage. Am besten fanden die Jugendlichen den Ballettauftritt von dem berühmten Stück „Schwanensee“ des Komponisten Tschaikowski.

Imposant waren auch die Besichtigungen des Kreml sowie des roten Platzes in Moskau, den man sonst nur aus dem Fernsehen kannte. Sightseeing in kleinen Gruppen und das Erkunden der beiden Städte gehörten genauso dazu, wie mehrere Chorauftritte in St. Petersburg und Moskau. Dort konnte die Sängerjugend stimmlich mehr als nur überzeugen und begeisterte mit Höchstleistungen im Gesang.

Resümee der Jugendlichen Choristen zur Ihrer Reise: „Es war abenteuerlich, aufregend und sehr schön, Menschen mit einem anderen kulturellen Hintergrund kennenzulernen.“ Es sind Freundschaften entstanden und Vorurteile, die man vorher hatte, verschwunden. Die mitgereisten Jugendlichen freuen sich auf ein Wiedersehen mit Ihren russischen Gastgebern, wenn sie nächstes Jahr zu einem Gegenbesuch nach Solingen kommen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren