ZiSch

Musik damals und heute im Vergleich

Von Fabiénne Moritz, 8f, Friedrich-Albert-Lange-Schule

Die Musik hat sich seit den 90ern sehr stark verändert. Doch wir haben festgestellt, dass die meisten Jugendlichen von heute die Klassiker con damals hören wie zum Beispiel „Lets talk about Sex“ oder „What is Love“.

Viele der Klassiker wurden jedoch von populären Musikern neu aufgenommen. So erkennt man viele Songs von damals nur mit einem anderen Arrangement. Aber warum werden sie nach all den Jahren neu aufgenommen?

Sie wollen, dass die Lieder nicht mehr von der Jugend vergessen werden. Die Kinder von damals freuen sich die Lieder wieder zu hören, selbst wenn sie verändert klingen. Bei den meisten kommen die Jugenderinnerungen wieder hoch, wenn sie die Songs im Radio hören.

Wir führten ein paar Interviews mit verschiedenen Leuten auf der Straße und stellten ihnen Fragen, was sie von der Musik von heute halten und was sich ihrer Meinung nach alles verändert hat, außer ihrem eigenen Geschmack.

Eine der befragten Personen erzählte uns, was sie von der Musik heute hält: „Ich finde, dass die Musiker früher viel mehr Talent hatten und auch noch Instrumente benutzt haben, die Beatles waren ein Beispiel dafür.“ Viele der Befragten antworteten fast gleich.

Hat an diesem Urteil allein die Technik schuld? Früher bestand die Musik noch aus Instrumenten und jetzt wird sie oft am Computer bearbeitet, genau wie alles andere. Doch der Geschmack bleibt immer gleich. Es gibt immer noch Leute, die die Lieder von damals bevorzugen, als die von heute.

Kommentare