Lernen unter besonderen Umständen

Homeschooling

Von Floriana Fiorillo, 8a, Humboldtgymnasium

Durch das Coronavirus ist vieles anders oder fällt weg, sei es beim Sport, in der Schule oder beim Einkaufen. Aktuell sind die meisten Schülerinnen und Schüler, wie bereits im Frühjahr 2020, wieder im Homeschooling, darunter auch die Klasse 8a des Humboldt Gymnasiums Solingen.

Videokonferenzen und Textnachrichten von den Lehrern sind für die Schüler nicht neu. Wer denkt, dass bei der Klasse 8a nun Ausschlafen angesagt ist, hat sich getäuscht. Denn hier heißt es: Computer oder Tablet anmachen, einloggen und die Videokonferenz beginnt! Sobald im Meeting alle Fragen beantwortet sind, geht es an die Aufgaben, die sich jeder Schüler selber einteilen kann. Da für die Klasse unter anderem eine Mathematikarbeit entfallen ist, müssen die Schüler einen Online-Test über die Schulapp „Moodle“ machen. Über diese Schulapp werden auch alle weiteren Aufgaben hinterlegt. Dieser Test wird dann automatisch an die Lehrerin gesendet.

Selbst im Fach Sport geht es weiter. Da der Sportunterricht in den Schulen vor der Schulschließung schon verboten wurde, hatte der Sportlehrer seinen Schülern bereits Aufgaben für das Homeschooling mitgegeben.

Private Lerntreffs fehlen den Schülern

Doch was schon oft zu Problemen in dieser Klasse geführt hat, ist, dass man nicht zwischendurch den Lehrer etwas fragen kann. Die Schülerin Zaira berichtet: „Die Lehrer unserer Schule kann man sonst immer etwas fragen, auch wenn diese keinen Unterricht in unserer Klasse geben. Wegen der Kontaktbeschränkung kann man sich auch nicht mit Freunden treffen und mit ihnen lernen.“ Aus diesem Grund schauen sich viele Schüler der Klasse Lernvideos über YouTube an, wenn sie ein Thema nicht verstehen.

Es gibt aber auch Schüler, die das Homeschooling nicht stört. „Ich habe nicht mehr so viel Druck, wenn ich Zuhause alleine lernen kann“, sagt Lotta. Unter diesen Umständen lernt die Klasse 8a gerade zuhause. Es fällt manchen Kindern schwerer und manchen Kindern etwas leichter, mit dieser Situation umzugehen. Dennoch geben alle ihr Bestes, um gut durch die aktuelle Lage durchzukommen. In einer Sache sind sich jedoch alle Schüler und Lehrer einig: Alle wünschen sich die Zeit vor Corona wieder zurück!

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Wuselig“ schaffte es bis Brasilien
„Wuselig“ schaffte es bis Brasilien
Träume, die wirklich wahr werden?
Träume, die wirklich wahr werden?
Wo bleibt eigentlich unser Abwasser?
Wo bleibt eigentlich unser Abwasser?
Udo Stock ist für 90 Mitarbeiter zuständig
Udo Stock ist für 90 Mitarbeiter zuständig

Kommentare