Das Leben im Außendienst

Von Gülsinem Adiyaman und Elenor Raue, 9a, Alexander-Coppel-Gesamtschule

Sie fährt jede Woche in eine andere Stadt und trifft jedes mal neue Leute. Annegret Raue arbeitet bei der Firma ppg im Außendienst. Sie fährt zu den Firmen, die zum Beispiel Hilfe bei den gekauften Produkten von ppg brauchen. Sie hilft ihnen auch beim Mischen der Farben für deren Aufträge.

Wie sind Sie darauf gekommen im Außendienst zu arbeiten?

Annegret Raue: Es macht mir mehr Spaß als im Innendienst. Und man trifft immer neue Menschen denen man auch was beibringt.

Wie lange arbeiten Sie schon im Außendienst?

Raue: Ich arbeite permanent im Außendienst seit zwei Jahren.

Wie lange arbeiten Sie an einem Tag?

Raue: Pro Tag arbeite ich von acht bis 12 Stunden.

Mit wie vielen Leuten fahren Sie zum Einsatzort?

Raue: Es kommt auf die Firma an. Mal alleine, mal auch zu zweit oder dritt.

Wie viele Mitarbeiter hat Ihre Firma?

Raue: Das wären 170 Mitarbeiter.

Wie viele arbeiten im Außendienst?

Raue: Ungefähr 30 Leute.

Wie viele Frauen arbeiten in Ihrer Firma?

Raue: Auf jeden Fall weniger als Männer.

Sind Sie die einzige Frau im Außendienst?

Raue: Ja, ich bin die einzige Frau im technischem Service.

Wie finden Sie es unter Männer zu arbeiten?

Raue: Besser als mit Frauen.

Tragen Sie die gleiche Arbeitskleidung wie Männer?

Raue: Ja, grüne Arbeitshosen und einen grauen Pullover.

Hat diese einen Sinn oder wurde es mal so entschieden?

Raue: Es hat einen Sinn, durch die neutrale Kleidung, sieht man die Farben besser.

Wohin war Ihre längste Reise bis jetzt?

Raue: Meine längste Reise bis jetzt war nach Salzburg.

Sehen Sie viel von der Stadt, wo Sie sind?

Raue: Wenn ich Abends noch Zeit habe, dann gehe ich meistens noch in die Stadt.

Wo schlafen und essen Sie denn?

Raue: Schlafen tue ich jede Woche in einem anderen Hotel. Gefrühstückt wird im Hotel, das Abendessen kommt darauf an. Meistens im Restaurant.

Gibt es Vor- und Nachteile am Außendienst?

Raue: Die Nachteile sind, dass man ständig unterwegs ist und viel fahren muss. Ein Vorteil daran ist, dass man sich gut in Deutschland auskennt.

Ist der Außendienst für jeden etwas? Oder womit muss man klarkommen?

Raue: Man sollte Lust auf Reisen haben und am besten auch keine Familie. Außerdem sollte man damit klarkommen, fast wöchentlich neue Leute kennen zu lernen.

Welche Eigenschaften muss man haben?

Raue: Man sollte selbstbewusst sein und gut mit Menschen umgehen können. Und man sollte fachlich kompetent sein.

Kommentare