Josef-Haus

Leben im Altenheim gestalten

Bloß nicht ins Heim, so denken viele Menschen, wenn es ums Pflegeheim geht.

Von Anna d´Alessio, Julia Mucha, 8c, Theodor-Heuss-Realschule

Und doch werden Tausende stationär in Solingen betreut. Was heißt es, jeden Tag im Heim zu verbringen? Das Josef-Haus liegt im Stadtteil Krahenhöhe und ist eingebunden in eine weitläufige, gepflegte Parkanlage. Das großzügige Gebäude verfügt über 58 komfortable Einzel- und elf Doppelzimmer auch für Paare, die ganz individuell gestaltet werden können. Persönliche Vorlieben und Gewohnheiten sind wichtig.

Frau L. Lebt in dieser Einrichtung schon seit zwei Jahren, denn sie konnte nach einem Krankenhausaufenthalt leider nicht mehr zurück nach Hause. Sie würde zwar gerne noch zu Hause leben, aber ihr Gesundheitszustand lässt das nicht zu. Sie erzählt uns, dass sie selten Besuch bekommt, da sie keine Familie gegründet hat, weil sie sich für ihre Arbeit entschieden habe. Sie hat zwar eine Schwester, aber diese ist sehr an ihre Familie gebunden und kann nur selten zu Besuch kommen. Frau L. hat in ihrem Leben sehr viele Dinge erlebt und ist an viele Orte in der Welt gereist, etwa nach Polen, Jordanien, Ägypten, in die Schweiz, in die Niederlande.

Die Mitarbeiter seien sehr nett und sie fühle sich dort sehr wohl. Sie nimmt regelmäßig an Gruppen- und Einzelaktivitäten teil wie dem Gottesdienst, dem Musik-Café, den Märchenstunden, oder Bastel- und Malaktionen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.