ZiSch

Die Kunst des Cosplay

Von Devin Devran Özdil, 10d, Geschwister-Scholl-Gesamtschule

„Das ist doch was für Kinder!“, viele Cosplayer haben bestimmt schon einmal diese Worte aus dem Munde anderer Menschen gehört, aber wieso stellt sich diese Frage. Zunächst sollte der Begriff Cosplay definiert werden, da viele wahrscheinlich noch nie von diesem Begriff gehört haben.

Cosplay ist eine japanische Verkleidungskunst und wird als Costume Play ausgeschrieben. Der Trend des Costume Play wurde in den 1980er Jahren in den USA erfunden und entwickelte seine Popularität in Japan. Dabei versucht diejenige Person eine fiktive Figur aus einem Spiel oder einem Cartoon, Manga oder Anime so gut wie möglich zu imitieren.

Außerdem gibt es Cosplayer in den unterschiedlichsten Altersgruppen, da man laut professionellen Cosplayern nie zu alt dafür ist. Untereinander sehen sich Cosplayer als Freunde, aber auch als Konkurenten, da es Streit gibt, welche Seite das bessere Kostüm hat. Auf vielen Veranstaltungen, wie zum Beispiel auf dem Japan Festival in Berlin oder dem Leipzig Dreamhack, kommen viele Cosplayer zusammen.

Cosplay-Spieler haben mit vielen Vorurteilen zu kämpfen

Dort messen sie sich in Kostüm-Wettbewerben und tauschen untereinander ihre Verkleidungskunst aus. Jedoch haben sie mit Vorurteilen zu Kämpfen, da viele Menschen behaupten, dass Cosplayen was für Kinder wäre. Dies interessiert aber nicht viele Cosplayer, da die meisten zu ihrem Hobby stehen und sich für nichts schämen.

Das Wichtigste für einen Cosplayer sind die Details im Kostüm, weil man die fiktive Figur versucht bestmöglich zu imitieren. Falls bestimmte Details im Köstum fehlen, führt das bei Cosplayern zur Unzufriedenheit. Für ihr Hobby investieren Cosplayern viel Geld, da Kostüme sehr teuer sind. Die Preise reichen vom dreistelligen bis in den vierstelligen Bereich, weswegen die Anfertigung des richtigen Kostüms mehrere Monate in Anspruch nehmen kann.

Das Costume Play hat Weltweit viele Fans in seinen Bann gezogen und natürlich auch manche Menschen durch ihre hervorragende Verkleidungskunst zu Superstars gemacht. Am bekanntesten in der Cosplay Szene sind zum Beispiel Yayahan oder Alodia Gosiengfiao.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.