ZiSch

Kpop übernimmt die Weltherrschaft

Von Melina Sude Duygulu, 10c, Geschwister-Scholl-Gesamtschule

Was ist Kpop? Kpop ist koreanischsprachige Popmusik, ähnelt amerikanischem Pop ist aber bunter und auffälliger. Zuerst wurde 1999 J-Pop erlaubt, die Verkäufe stiegen, dadurch war Kpop untergeordnet, doch Kpop schaffte es schnell wieder an die Spitze, auch durch die Attraktivität der Sänger. So wie es Kpop gibt, gibt es auch Cpop (chinesische Popmusik) und Jpop (japanische Popmusik).

Kpop ist aber deutlich bekannter und auch manche Bands schon ziemlich auf der ganzen Welt bekannt. In den Liedern wird meistens koreanisch gesungen aber auch englische Worte und Sätze kommen vor. In Kpop ist es häufig so, dass Gruppen erfolgreicher sind als einzelne Sänger. Ein paar Beispiele sind die erfolgreichen Bands „Bigbang“, „BTS“ und „Exo“.

Da die siebenköpfige Gruppe „Bangtan Sonyeondan“ (BTS) auch schon in einigen großen Events in Amerika eingeladen wurde, wie dem Billboard Award oder zu den American Music Awards (AMA´s) sind sie so international bekannter geworden. Auch in Deutschland ist Kpop sehr bekannt geworden. Hauptsächlich Jugendliche interessieren sich dafür, aber Erwachsene sind als Hörer nicht ausgeschlossen. Aufgetreten sind manche Kpop Gruppen auch schon in Deutschland, meist in der Kulturhauptstadt Berlin.

Aber was fasziniert die Menschen so an Kpop?

In Korea ist es üblich dass alle Acts, ob Solosänger oder Band bei ihren Liedern tanzen, während sie auftreten. Gerade in der heutigen Zeit, wo Soloacts erfolgreicher sind als Bands oder Gruppen, kann es genau das sein was die Menschen so fasziniert. Die Musikvideos sind oft sehr bunt, aufgedreht und stecken voller Energie. Die meisten Gruppen bestehen aus mehr als fünf Mitgliedern, Sänger, Rapper und Visuals (Das Gesicht der Gruppe).

Musik und Outfits sind noch aufgedrehter als in Amerika

Auch die ständig neuen, abwechslungsreichen und stylischen Outfits der Stars sind charakteristisch und anders, genau wie die Haarfarben, die auch sehr oft geändert werden. Die Musik an sich unterscheidet sich auch etwas vom amerikanischen Pop, nicht nur das die Sprache der Musik eine andere ist, sondern teilweise abwechslungreicher ist. Kpop enthält verschiedene Musikrichtungen: Techno, Elektro Pop, Pop, R&B, Hip-Hop, Soul, Rap und Rock.

Meistens werden keine Instrumente benutzt, da die Musik hauptsächlich aus Elektro Pop besteht. Aufgrund des Erfolges in Deutschland organisieren manche Gruppen oder Personen sogenannte Kpop-partys. Auch in Deutschland gibt es solche Partys, die meistens auf offener Straße geführt werden. Man spielt die koreanische Musik und tanzt dann die erlernte Choreographie der Kpop Lieder.

Viele Leute sind aber auch fasziniert und interessiert an der koreanischen Kultur, weswegen manche sogar das Land besuchen, um die Kultur besser kennenzulernen oder ihre Band zu sehen, wenn sie mal nicht nach Deutschland kommen. Die internationalen Fans können ihre Idole aber auch über Apps wie VLive, worüber die Idole live streamen, sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.