ZiSch

Konflikte erschüttern das Land

In Syrien herrscht ein Bürgerkrieg, der viele unschuldige Opfer fordert.

Von Daniel Usenko, 8d, Gymnasium Vogelsang

Der Syrien-Konflikt besteht aus zwei Gruppen. Der immer noch regierende Präsident Baschar al-Assad und den Rebellen. In Syrien ist die freie Meinung verboten. Wer sich äußert, wird verhaftet oder ins Gefängnis gesteckt. Der Präsident ist Moslem, genau so wie fast alle andere syrische Bürger.

Die Muslimen werden in mehrere Gruppen eingeteilt. Baschar al-Assad gehört zur Gruppe der Aleviten. So kann er Vorteile für seine Religionszugehörigkeit beschaffen. Dem Rest der Bevölkerung gefällt das nicht. Die Leute hörten von dem Arabischen-Frühling. Länder protestierten gegen ihren Herrscher und gewannen auch. Die Syrier wollten es auch und protestierten.

Also schrieben ein paar Jugendliche ihre Meinung auf die Wand. Diese wurden von der Polizei festgenommen und gefoltert. Die friedlichen Protestanten wurden mit Gewalt empfangen. Die Bevölkerung schlug zurück. Russland und China sind gegen die Waffen-Lieferungen für die Rebellen. Aber Amerika und Europa sind dafür. Es gibt also eine Uneinigkeit zwischen China und Europa und auch zwischen Russland und Amerika. Deshalb gibt es bis heute kein UN-Mandat für eine Eingreifen in Syrien.

Kommentare