ZiSch

Kochen soll Spaß machen - Groß und Klein!

Von Lisa Marie Schacht, 8d, Friedrich-Albert-Lange-Schule

Alexandra Nolte gründete 2008 die Kinder-Kochwerkstatt. Sie bringt Kindern das Kochen bei und organisiert verschiedene Veranstaltungen.

Wie sind Sie dazu gekommen?

Alexandra Nolte: Im Grunde war es folgendes Rezept: Grundstock angerührt: Studium Sozialpädagogik. 1 Prise: Arbeit mit Kindern (LVR). Drei Zugaben: Eigene Kinder verfeinert mit Spaß am Kochen veredelt als Ernährungsberaterin für Kinder garniert mit Projektarbeit „Mit Frühstückspower bin ich schlauer“ als Topping Gründung der Kinder-Kochwerkstatt 2008.

Wie lange machen Sie das schon?

Nolte: Das Studium habe ich 1999 abgeschlossen, die Arbeit im LVR habe ich dann X Jahre betrieben und seit zehn Jahren leite ich die Kinder-Kochwerkstatt. Wir haben quasi Jubiläum.

Haben Sie Spaß daran, mit Kindern zu arbeiten?

Nolte: Es macht mir sogar sehr große Freude. Die Arbeit im LVR war darüber hinaus davon geprägt, sich intensiv mit den Eltern der Kinder auseinanderzusetzen und diese Konzepte weiterzuentwickeln. Der Schwerpunkt liegt durch die Kochwerkstatt jetzt mehr auf der Entwicklung der Kinder.

Ist es sehr viel Arbeit so etwas aufzubauen?

Nolte: Auch hier ist die richtige Rezeptur wichtig und entscheidend über den Erfolg. Ideen, Antrieb, Geduld und langen Atem sollte man schon haben.

Glück (Glück muss man allerdings auch können) auf jeden Fall ein glückliches Händchen bei anstehenden Entscheidungen, insbesondere bei der Einstellung von Mitarbeitern. Nur mit einem tollen Team kann das Unternehmen Kochwerkstatt funktionieren. Da habe ich wirklich Glück gehabt.

Was wollen Sie vermitteln?

Nolte: Die Mischung machts. Die Kinder benötigen einen ausgewogenen Umgang mit Ernährung, Spaß an der Zubereitung und das Bewusstsein dafür, welche Lebensmittel „Schlappmacher“ sind und welche Ernährung fit macht.

Essen darf Spaß machen. Kochen macht Spaß....und diese Prägung findet früh in der Kindheit statt. Das ist unser Ansatz.

Welche Veranstaltungen bieten Sie an?

Nolte: Wir organisieren in einer Vielzahl der Solinger Grundschulen die Ernährungsprojekte, demnächst von der 1. bis zur 4. Klasse. Kindergeburtstage, Ernährungskurse, Kulturrucksack, Rosenmontagszug, Stadtfeste, Ferienspaß, Zöppkesmarkt, Kinder-und Familienfeste... puh... die Liste ist mittlerweile sehr lang.

Haben Sie noch andere Ziele?

Nolte: Ich merke, dass der Bedarf nach unseren Themen ungebrochen groß ist. Ich möchte unsere Konzeption gerne mit der Unterstützung zum Beispiel von Krankenkassen in anderen Städten etablieren, da ich überzeugt bin, dass wir absolut auf dem richtigen Weg sind und auch die richtigen Konzepte entwickelt haben und die Themen rund um die Ernährung perfekt konzipiert haben.

Liebe Alex vielen Dank für das Interview.

Meistgelesen

1275 Schüler sind jetzt ST-Experten

1275 Schüler sind jetzt ST-Experten

Kommentare