Klinikum ist im Umbau

MEINUNG

Von Johanna Killing-Scholz, 8c, Theodor-Heuss-Schule

In den vergangenen Wochen und Monaten las man viel über das Städtische Klinikum. Leider nicht nur Gutes. Das Krankenhaus schreibt seit einigen Jahren „rote Zahlen“ in Millionenhöhe. Um zu sparen, muss man viele Vorkehrungen treffen, um wieder Geld zu erwirtschaften. Es ist von Ausgliederung mancher Abteilungen die Rede, sogar von eventuellen Schließungen von einigen Stationen. Das ist besorgniserregend, weil dann auch viele Mitarbeiter arbeitslos werden würden oder bei einigen Mitarbeitern ein Umzug in eine andere Stadt anstehen würde. Die Familien müssten dann auch mitziehen. Es wurden jedoch einige Ideen von externen Beratern gesammelt, um wieder wirtschaftlich arbeiten zu können, so etwa eine Kooperation mit anderen Krankenhäusern außerhalb Solingens. Es wäre sehr schön, wenn schnellstens eine Lösung gefunden werden würde, mit der alle Beteiligten ohne große Abstriche zufrieden sein können.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare