ZiSch

Kein eigenes Pferd?

+
Der Traum vom eigenen Pferd ist oft zu weit weg. 

Eine Reitbeteiligung ist häufig ein guter Start.

Von Michelle Fussy, 9d, Alexander-Coppel-Gesamtschule

Der Wunsch vieler Mädchen ist es zu reiten und ein eigenes Pferd zu besitzen. Doch nicht viele können sich diesen Traum erfüllen, weil ein eigenes Pferd extrem kostspielig und vor allem auch zeitaufwendig ist. Die Lösung könnte eine Reitbeteiligung sein.

Seit ich denken kann, habe ich die Liebe zum Pferd und das Reiten für mich entdeckt. Angefangen hat alles mit „Casey“, dem Pferd meiner Tante, einem Irish Tinker. Auf ihr saß ich das erste Mal, als ich zehn Monate jung war und selbst noch nicht laufen konnte.

Im Alter von fünf Jahren hatte ich die Möglichkeit, mich mit um das Pony „Luke“ zu kümmern. Diese Zeit war, so glaube ich, mein erster Kontakt mit dem Thema „Reitbeteiligung“.

Damals war mir natürlich noch nicht klar, was das überhaupt bedeutet. Heute weiß ich, dass der Besitz eines Pferdes nicht nur sehr teuer ist, sondern auch viel Zeit in Anspruch nimmt. Deshalb lebe ich mein Hobby in Form einer Reitbeteiligung aus.

Es gibt drei festgelegte Tage pro Woche, an denen ich mich seit Ende 2015 um „Libby“ kümmere. Sie ist ein deutsches Reitpony Haflinger Mix. Ihrer Besitzerin geht es hauptsächlich darum, ihr Pferd in guten Händen zu wissen und sich selbst mehr Zeit einzusparen – Zeit in der sich eine zuverlässige und verantwortungsvolle Person um ihr Pferd kümmert.

Viele Pferdebesitzer suchen sich zur finanziellen Entlastung eine Reitbeteiligung. Dadurch kann diese bis zu 100 Euro oder mehr pro Monat kosten. Ich habe Glück und muss mich lediglich an den Futterkosten beteiligen. Dies sind pro Monat nie mehr als 20 Euro. An „meinen Tagen“ fühlt es sich so an, als wäre Libby mein eigenes Pferd, da ich alleine die Verantwortung tragen darf und ich sie auch liebe wie mein eigenes Pferd.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren