Finanzen

Jeder kann beim Strom sparen

Schon mit kleinen Tricks kann man viel erreichen.

Von Philip Krück, 8b, Friedrich-Albert-Lange-Schule

Bei technischen Geräten im Haushalt kann man durch die Nutzung von abschaltbaren Steckerleisten den Verbrauch erheblich senken, denn selbst im Stand-by-Modus wird Strom verbraucht.

Auch in der Küche lässt sich Energie einsparen. Wer nicht über einen Induktionsherd verfügt – die bisher effizien-teste Nutzung von Energie beim Kochen – kann Wasser mit einem Wasserkocher aufheizen. Das geht schneller und der Wärmeverlusst ist geringer. Den Kühlschrank kann man auch effizienter benutzen, indem man die Rückwand und die Kühlungsschlitze frei hält, um einen Wärmestau zu verhindern.

Durch den Standort hat man ebenfalls Einfluss auf den Energieverbrauch; neben Herd oder Heizung verbraucht ein solches Gerät deutlich mehr Energie. Ein Kühlschrank mit einer guten Energieeffizienzklasse wie zum Beispiel A++ hilft beim Stromsparen. Bei Neuanschaffungen sollte man auf eine möglichst hohe Energie-Effizienz achten.

Bei technischen Geräten wie Computern oder Handys kann man die Helligkeit des Bildschirmes senken und den Energiesparmodus aktivieren.

Kommentare