Gut hören mit dem Ohrwurm

Linda Kalkum besuchte die Ohrwurm-Praxis von Karin Coninx-Wittgens. Foto: Kalkum
+
Linda Kalkum besuchte die Ohrwurm-Praxis von Karin Coninx-Wittgens. Foto: Kalkum

Therapeuten behandeln Kinder und Senioren in Ohligs.

Von Linda Kalkum, 8b, Gymnasium Schwertstraße

Die Heilpädagogische Praxis für Hören-Sprache-Kommunikation „Der Ohrwurm“ betreibt Frühförderung und Therapien in den Bereichen Hören, Sprache und Verhalten. Kinder etwa mit Hörstörung, Down-Syndrom oder Autismus, aber auch Senioren, die etwa eine Hörstörung haben, werden dort gefördert. Dadurch verbessern sich die Sprachentwicklung und das Hören.

Der Ohrwurm am Ohligser Markt ist vor 20 Jahren von Karin Coninx-Wittgens und ihrem Mann Prof. Frans Coninx gegründet worden. Zuerst betrieb sie eine Heilpädagogische Praxis, während ihr Mann an einem Institut für Forschung neben seiner Arbeit an der Universität arbeitete und sich damit selbstständig machte. Später wurde der Praxisname „Der Ohrwurm“ ausgesucht, weil man den Namen nicht vergisst. Außerdem steht er dafür, dass man immer an etwas denken muss.

„Zu den drei Teilbereichen Hören, Sprache und Kommunikation gehören sehr viele Aspekte wie etwa das Zuhören, die Aufmerksamkeit, die Sprache. Wenn Zuhören und Aufmerksamkeit funktionieren, dann entwickelt sich auch die Lautsprache. Alles zusammen ist Teil der Kommunikation!“, erläutert Karin Coninx-Wittgens.

Zu den Patienten gehören Kinder, die meistens zwischen zwei und sechs Jahre alt sind, mit Hörstörungen, Down-Syndrom und Autismus, doch auch Senioren mit Hörstörungen. Das Alter der Patienten bestimmt die Länge der Therapiezeit. Vor Kurzem haben „Der Ohrwurm“ und das Forschungsinstitut ihres Ehemannes 20-jähriges Bestehen gefeiert. Beide arbeiten eng zusammen. Karin Coninx-Wittgens übernimmt den Praxisteil und ihr Mann befasst sich mit dem Forschungsteil, aber auch der Entwicklung von Hörtests bzw. dem Hörtrainingsmaterial, welches im Ohrwurm benötigt wird. „Häufig führen wir Hörtests zusammen durch, weil man das besser zu zweit mit den Kindern macht!“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Träume, die wirklich wahr werden?
Träume, die wirklich wahr werden?
Zu viele Hausaufgaben? Kinder haben kaum Freizeit!
Zu viele Hausaufgaben? Kinder haben kaum Freizeit!
Baran Grill: Das Geschäft ist in aller Munde
Baran Grill: Das Geschäft ist in aller Munde
„Wuselig“ schaffte es bis Brasilien
„Wuselig“ schaffte es bis Brasilien

Kommentare