ZiSch

Die höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands

Auch der Brückenpark ist ein touristisches Highlight.

Von Paul Zimmermann, 8e, Friedrich-Albert-Lange-Schule

Die Eisenbahnbrücke ist eine Bogenbrücke. Sie ist 107 Meter hoch und hat eine Gesamtlänge von 170 Metern. Sie überführt die Strecke Wuppertal-Oberbarmen-Solingen und begrenzt so die Geschwindigkeit des Zuges auf 70 Kilometer pro Stunde. Alle 20 Minuten wird sie von einem Zug befahren.

Ein touristisches Highlight ist der autofreie Park. Dieser hat bis zu 300 000 Besucher jährlich. Im Brückenpark wurden zehn Rätselfragen auf Bodenplatten geschrieben. Dazu sind die Antworten im Park verteilt. Der Park hat ein großes Flora-Fauna Gebiet hier kann man die Eisvögel entlang der Wupper beobachten. Dennoch befinden sich hier große Rasenflächen mit Schatten spendenden Bäume die zum Picknicken und Spielen einladen.

Ein weiteres Highlight ist die Schwebefähre, die Wanderer ans andere Wupper Ufer bringen. Tolle Waldwege an der Wupper entlang bieten den Besuchern zu Fuß oder mit dem Fahrrad die Strecke von der Müngstener Brücke nach Schloss-Burg zu erkunden.

Ein Kiosk von Elsa Böhm, der über Generationen weitergeführt wird bietet neben Süßigkeiten, Erfrischungsgetränken auch eine Minigolfanlage an. Auch integriert ist ein Restaurant, das 2010 eröffnet wurde und mit einer Fassade aus rostigem Corten-Stahl passend

zu der Eisenbahnbrücke mit einer tollen Aussicht auf die Wupper und Eisenbahnbrücke vorgesehen worden ist. Es findet hier jährlich am letzten Oktober-Wochenende das Brückenfest statt und dauert zwei Tage.

Die Mügnstener Brücke ist für Alt und Jung ein schöner Platz – man findet hier garantiert keine Langeweile.

Kommentare