ZiSch

Hinter den Kulissen des Tanzfestes

Von Laura Rohn, 8a, Friedrich-Albert-Lange-Schule

Am 11. und 12. November 2017 fand im Theater und Konzerthaus Solingen das 30. Solinger Tanzfest statt. Im Zeitraum von 12 bis 21 Uhr am Samstag und von 12 bis 19 Uhr am Sonntag konnten sich die rund 8000 Besucher die verschiedenen Tanzgruppen ansehen und sich von den Choreographien verzaubern lassen. Am Tanzfest nahmen etwa 2000 Tänzer teil, welche die Zuschauer mit Tänzen aus den unterschiedlichsten Bereichen in ihren Bann nahmen. Doch wie fühlt es sich an, auf der Bühne zu stehen? Um diese Frage zu beantworten, habe ich Annika Karrenbauer, eine 14-jährige Hip-Hop Schülerin des TC Blau-Gold interviewt.

Wie hast du dich vor dem Auftritt gefühlt?

Ich war sehr nervös und gleichzeitig voller Vorfreude, da man ja nicht jeden Tag vor einer Menschenmenge tanzt.

Wie lief es hinter der Bühne so ab?

Wir sind die einzelnen Tänze nochmal durchgegangen und unsere Tanztrainerin hat uns motiviert. Wir haben auch zusammen gesessen und uns unterhalten. Das hat die Aufregung ein bisschen genommen.

Wie war es für dich auf der Bühne zu stehen?

Es war unfassbar schön. Ich habe einfach nur versucht, den Moment zu genießen und alles andere auszublenden. Das Gefühl, mit einer so tollen Tanzgruppe zu tanzen, ist unbeschreiblich.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren