ZiSch

Haanerinnen beherrschen die Liga

Von Maja Hübinger, 8d, Friedrich-Albert-Lange-Schule

Die U15-Fußballerinnen der Sport- und Spielvereinigung 06 Haan (SSVg 06 Haan) belegen verdient den ersten Platz in ihrer Liga. Mit nur fünf Gegentoren bleiben die Haaner Mädchen nach bisher acht gespielten Spielen ungeschlagen. Die nur noch neun Spielerinnen siegten sogar in der Unterzahl, auch ohne Auswechselspielerin. Bei ihren 87 geschossenen Toren wurden über 30 von Sara Braunheim erzielt. Die Spielerinnen selbst haben sich das Ziel gesetzt, nicht nur Meister zu werden, sondern ungeschlagen durch die Meisterschaft zu gehen.

Nicht nur in ihrer Liga sind die Mädels das Maß aller Dinge. Vor kurzem sind sie ins Finale des Kreispokals eingezogen. Mit einem verdienten 4:3 siegten sie im Halbfinale gegen die U15 Mädchen des BV Gräfrath. Diese großartige Leistung wollen die Mädels mit dem Pokalsieg am 10. Mai 2018, gegen die JSG Aufderhöhe/Höhscheid „vergolden“.

Durch den Finaleinzug hat sich die Mannschaft auch für den Niederrheinpokal 2017/2018 qualifiziert. Die Auslosung der ersten Pokalrunde ergab, dass die Haanerinnen auf dem heimischen Sportplatz an der Hochdahler Straße auf die U15 der DJK Adler Union Fintrop treffen werden.

Dieser Herausforderung wird sich das Team voraussichtlich am 3. Februar 2018 stellen müssen. Die Mädchen werden aber nicht wie gewohnt als „Siebenerteam“ spielen, sondern als „Neunerteam“, was sicherlich eine schwierige Aufgabe sein wird.

Nicht nur auf dem Spielfeld sind sie ein „eingeschworener Haufen“, auch im privaten Bereich sind sie sehr gut befreundet. Ihren Zusammenhalt unterstreichen sie unter dem Hashtag #ChicksInBlue, wobei „Chicks“ für Hühner und das „Blue“ für die Vereinsfarbe steht. Sollten sich die Spielerinnen so weiter entwickeln, werden wir die eine oder andere vielleicht bei einem Bundesligisten bewundern können.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.