Freiluftspaß auf dem Eis

Seit November ist die Eislaufbahn im Ittertal geöffnet. Archivfoto: Tim Oelbermann
+
Seit November ist die Eislaufbahn im Ittertal geöffnet. Archivfoto: Tim Oelbermann

Bahn im Ittertal hat geöffnet

Von Hendrik Neuhaus, 10a, Geschwister-Scholl-Schule

Nach einem krisengeschüttelten Jahr mit Überschwemmung und Corona-Pandemie hat sich das Team des Ittertals umso mehr auf die Eissaison auf der bei vielen Solingern beliebten Freiluft-Eisbahn gefreut. Nachdem die Eissaison im letzten Winter coronabedingt komplett abgesagt worden war, musste das Ittertal bis Mitte Juni warten, bis das Freibad wieder geöffnet werden durfte. Die Badesaison nahm ein abruptes Ende, als das Ittertal im Juli von den Unwettern schwer getroffen wurde.

„Das gesamte Maschinenhaus mit allen Pumpen und Motoren stand unter Wasser“,

so Thomas Czeckay, der Betriebsleiter des Ittertals. Die gesamte Anlage stand unter Wasser, Keller sind vollgelaufen, Böden zerstört, Zäune eingerissen, die Beachsportfelder und Grillplätze verwüstet. Für den Ittertal-Verein nicht nur ein finanzielles Desaster. „Hier steckt viel Herzblut drin, Idealismus und tolle Ideen im Ittertal, traurig, was hier passiert ist“, sagt Torsten N. ein Nachbar, der regelmäßig mit seinem Hund im Tal unterwegs ist.

Der Förderverein des Ittertals hat umgehend ein Spendenkonto eingerichtet. Auch viele helfende Hände haben dafür gesorgt, dass die Beachsportfelder wieder in Betrieb genommen werden konnten. Doch es ist noch sehr viel zu tun. So muss zum Beispiel ein Großteil der Technik überholt oder repariert werden. Thomas Czeckay hofft auf weitere Spenden und Gelder aus der beantragten Hochwasserhilfe des Landes. „Da ist lange noch nicht alles bezahlt, und wir haben das Geld auch noch nicht“, so die Auskunft im vergangenen Jahr.

Das Team des Ittertals hofft, dass die Schäden behoben werden können und der Badebetrieb nächstes Jahr wieder aufgenommen werden kann. Bis dahin muss das Team des Ittertal noch viel tun. Doch jetzt geht es für das Ittertal erst einmal mit der Wintersaison weiter. Die Schlittschuhfahrer können auf der Freiluft-Eisbahn ihre Pirouetten drehen.

Auf der Eisbahn gelten die Corona-Hygieneregeln

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten natürlich die bekannten Hygieneregeln. Da Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren in der Schule getestet werden, müssen diese keinen Testnachweis vorzeigen. Für alle ab 16 Jahren gilt 2G, das heißt Eintritt nur für Geimpfte und Genesene. Im Kassenbereich und in den Sanitärbereichen gilt die Maskenpflicht. Das Team des Ittertals hat bereits Pläne für Veranstaltungen während der nächsten Sommersaison. Zum Beispiel will das Team ein Beachvolleyball-Turnier veranstalten. Auch die Grillplätze sollen dann den Besuchern wieder zur Verfügung stehen.

Das Team des Ittertals hofft sehr, dass es diese Pläne in der Sommersaison auch durchführen kann. Weitere Informationen wie Öffnungszeiten und Spendenkonto auf der Internetseite des Vereins

www.ittertal-verein.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare