Foodsaving als soziales Projekt

Von Nico Schober, 8b, Friedrich-Albert-Lange-Schule

Das ehrenamtliche Projekt Foodsaving sorgt dafür, dass möglichst viele nicht verkaufte Lebensmittel aus normalen Geschäften gerettet werden. Täglich fahren Helfer durch ganz Solingen, um die unterschiedlichsten Lebensmittel, wie zum Beispiel Obst und Gemüse mit braunen Stellen, einzusammeln. Jeder ist dort gleichberechtigt.

Während der Öffnungszeiten wird gerechterweise eine Nummer gezogen, und man darf sich der Reihe nach eine Tüte mit vorhandenen Lebensmitteln zusammenstellen. Täglich findet man eine neue, kunterbunte Auswahl der verschiedensten Grundnahrungsmittel vor. Es werden unter anderem Käse, Wurst, Brot sowie Obst und Gemüse angeboten. Damit dieses soziale Projekt weiterhin aufrecht erhalten werden kann, wird pro gefüllte Tüte ein kleiner Beitrag von einem Euro bezahlt.

Der Verein Foodsaving Solingen freut sich über jeden, der etwas gegen Lebensmittelverschwendung tun möchte. Man kann dort ehrenamtlich tätig werden oder einfach mit dem Einkauf den Kampf gegen das Verschwenden wertvoller Lebensmittel unterstützten. Gleichzeitig kann jeder Bürger viel günstiger als im herkömmlichen Supermarkt einkaufen und Geld sparen.

Foodsaving Solingen befindet sich am Werwolf 59 und liegt somit zentral in der Stadtmitte. Das Ladenlokal ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus und Bahn, aber auch mit dem PKW unweit vieler Parkmöglichkeiten erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare