ZiSch

Flüchtlinge in Klingenstadt Solingen

Von Kerry Benkowski und Andreea Kellner, 8c, Theodor-Heuss-Realschule

Im Jahre 2017, von Januar bis November, wurden circa 170 000 Asylsuchende in Deutschland registiert. 61 Prozent davon sind männliche und 39 Prozent sind weibliche Flüchtlinge. Dieses Jahr wurden ungefähr 5500 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet.

Oft gibt es Meinungsverschiedenheiten, ob es gut sei, die Flüchtlinge in Deutschland aufzunehmen. Dadurch, dass es mehr Straftaten in Deutschland gibt, sind immer mehr Bewohner von Deutschland gegen die Aufnahme von Flüchtlingen.

Zurzeit leben in Solingen um die 3000 Flüchtlinge, die aus vielen verschiedenen Ländern kommen. Die bekanntesten Länder sind Syrien, Irak und Afghanistan. Mehr als ein Drittel der Kinder sind unter vierzehn Jahre alt. Um die Immigranten in der Stadt unterzubringen, hat Solingen mehrere leer stehende Wohnungen, einige Wohn-Container und Holzhäusererrichten lassen. Ein Beispiel ist das fertige Holzhaus auf der Zietenstraße.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.