ZiSch

Zug um Zug zum Erfolg

Verschiedene Schachvereine konkurrieren, um Deutscher Schachmeister zu werden.

Von David Schmidt, 10d, Geschwister-Scholl-Gesamtschule

In Solingen gibt es die Schachgesellschaft Solingen e.V.. Mit dem Gewinn von zwei Europapokaltiteln und sechzehn nationalen Meisterschaften ist der Schachverein zu einem der erfolgreichsten deutschen Schachvereine geworden.

Zuletzt gewann der Verein die deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Jahr 2016 und wurde 2017 Meister bei den Mädchen der U14. Der Verein entstand im Jahre 1996 aus der Fusion der Schachvereine Solinger Schachgesellschaft 1868 e.V. und dem Verein Aljechin Solingen e.V..

Aktuell hat der Verein acht Erwachsenen-, fünf Jugend- und eine Damenmannschaft. Der Verein hat Ende des Jahres 2018 134 Mitglieder im Alter von fünf bis 87 Jahren. Um weitere Mitglieder zu gewinnen, unterbreitet der Verein Angebote an Schulen, wie zum Beispiel in Form von AGs.

Der Verein hat ein Vereinsheim – das „Schachzentrum“ an der Birkerstraße. Hier findet mittwochs und freitags ab 16 Uhr das regelmäßige Training für die Jugendlichen und am Freitag der Spielabend der Erwachsenen ab 19 Uhr statt. An jedem Wochenende gibt es dort Meisterschaftsspiele und Turniere. Neben dem reinen Schach-Programm organisiert der Verein auch andere Aktivitäten wie zum Beispiel Grillfeste und Ausflüge.

Wie einst Alexander Aljechin sagte: „Mit Hilfe des Schachs formte ich meinen Charakter.“ Das Schachspiel lehrt vor allem, objektiv zu sein. Man kann nur dann ein großer Meister werden, wenn man sich seiner Fehler bewusst wird - ist das nicht genau so wie im Leben?

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren