ZiSch

Er hilft Menschen, fit zu werden

Der Lockdown war auch für den selbstständigen Norbert Felker eine schwierige Phase. Foto: Josie Wegmann/Noemi Ludwig
+
Der Lockdown war auch für den selbstständigen Norbert Felker eine schwierige Phase.

Norbert Felker ist Ernährungscoach

Von Noemi Ludwig und Josie Wegmann, 8d, Friedrich-Albert-Lange-Schule

„Ich wollte Profi-Bodybuilder werden“, erzählt uns der 54- jährige Ernährungscoach aus Neuss. Die Neugier ist groß, als wir in Norbert Felkers Ernährungszentrum in der Sportmühle Hilden treten. Nicht zu übersehen sind die außergewöhnlichen Geräte, die überall im Raum verteilt stehen. Norbert Felker ist Ernährungsberater und Coach. Sein Schwerpunkt liegt auf Menschen, die abnehmen, ein Sixpack haben wollen oder sich einfach nicht in ihrem Körper wohlfühlen.

„Die meisten wollen abnehmen“, erklärt uns Felker und zeigt auf einen Mann, der beim Fahrrad fahren von Infrarotstrahlen beleuchtet wird. „Die verursachen Fieber in euch“, lacht er. Dabei nimmt man schneller ab. Das liegt daran, dass bei einer sehr hohen Körpertemperatur der Stoffwechsel nach oben geht, erklärt er uns. Ein anderes spannendes Gerät, was auch sehr schmerzhaft sein kann, ist das Vereisungsgerät. Es vereist die Fettzellen bei -4 Grad. „Davon geht die Haut noch nicht kaputt, die Fettzelle aber schon.“ Das hilft beim Abnehmen. Das Vereisungsgerät ist mit 20 000 Euro das wohl teuerste von allen. „Doch die Geräte machen es alleine nicht “, sagt Norbert. „Da spielt die Ernährung auch noch eine große Rolle.“ Die Geräte unterstützen die Behandlungen nur. Eine Behandlung kostet um die 50 Euro und dauert zwischen 30 und 50 Minuten. Selbst Kunden aus Berlin holen sich bei ihm Hilfe. Diese kann er mit einer App auf Fortschritte kontrollieren, zum Beispiel deren Gewichtsabnahme. Felker selbst war Wettkampf-Bodybuilder, weshalb Ernährung immer eine große Rolle für ihn gespielt hat. 30 Jahre übt er den Beruf bereits aus.

Viele Kunden haben im Lockdown zugenommen

Norbert liebt ehrgeizige Menschen, die das Programm durchziehen und wirklich daran arbeiten, ihre Ziele zu erreichen. Wie in vielen anderen Berufen auch, musste Norbert zu Lockdown-Zeiten zittern und abwarten. „Sieben Monate keine Arbeit mehr“, erzählt er, „Du hast Angst, dass man später auch keine mehr hat. Du weißt nicht, ob es jemals wieder losgeht.“ 90 Prozent von Norberts Kunden haben während des Lockdowns zwischen fünf und zehn Kilo zugenommen. Für Norbert ist es wichtig, ihnen nach der schwierigen Zeit zu helfen. Er ist selbst vor einiger Zeit an Corona erkrankt, und hat während seiner Erkrankung sehr viel abgenommen. Er arbeitet daran, wieder richtig fit zu werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Träume, die wirklich wahr werden?
Träume, die wirklich wahr werden?
Meinungsblog - der neue Hit auf Youtube?
Meinungsblog - der neue Hit auf Youtube?
Langweilig ist anders
Langweilig ist anders
Die Auswirkungen des Internets auf die Menschen
Die Auswirkungen des Internets auf die Menschen

Kommentare